Abo
  • Services:

GDC: "Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!"

Golem.de: David Reeves, President von Sony Computer Entertainment Europe, sagte mir kürzlich, er glaube nicht daran, dass die nächste PlayStation noch Hardware im klassischen Sinn sein werde. Ist das eine Vision, die Du teilst?

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Dave Perrys Projekt Top Secret
Dave Perrys Projekt Top Secret
Perry: Ich wäre geschockt, wenn Sony keine neue Konsole machen würde. Aber ich denke, sie werden eine nicht medienbasierte Konsole machen. Es wird eine Box sein, die alles direkt aus dem Internet lädt, ohne teures Blu-ray-Laufwerk etc. Das wird viel günstiger sein als jetzt. Die Händler werden das hassen!

Golem.de: Aber die Händler hassen auch Steam und Direct2Drive ...

Perry: Wir werden alle online sein, die Diskussion um physikalischen Handel gegen digitale Distribution wird zu Ende sein. Man muss sich doch nur fragen: Werden wir weiterhin online gehen oder auf einmal damit aufhören? Und wenn man an die Online-Zukunft glaubt, bleibt als Frage: Ab wann wird alles online passieren? Wird es die PS4 sein oder die PS5? Es wird passieren, und vermutlich relativ schnell. Wenn ich Sony wäre, würde ich meine Umfrageergebnisse und meine Marktdaten anschauen. Und wenn ich die kritische Masse als erreicht ansehen würde, dann würde ich eine reine Online-Konsole machen.

Jörg Langer im Gespräch mit Dave Perry
Jörg Langer im Gespräch mit Dave Perry
Golem.de: Was ist mit Impulskäufen, mit Casual Gamern, die im Laden etwas sehen und kaufen wollen?

Perry: Aber die gibt es doch genauso online!

Golem.de: Aber das ist ja eine grausame Zukunft insbesondere für amerikanische Innenstädte! Was sollen denn all die Virgin Megastores und so weiter noch verkaufen?

Perry: Der Handel mit Medien ist zum Untergang verurteilt, und zwar ohne Ausnahme! Jeder, der CDs, DVDs, Spiele, Blu-ray, HD-DVDs oder irgendetwas in diese Richtung verkauft, kann einpacken, das wird in Zukunft alles heruntergeladen werden. Klar, Blu-ray hat so viele Daten, das wird eine Weile dauern. Aber es ist nur eine Frage der Zeit. Kennst du Netflix? Die haben ein super System, man kann jederzeit stoppen oder vorspulen, das funktioniert wie am heimischen DVD-Player.

Golem.de: Ist nicht die Musikindustrie ein gutes Stück weiter als die Spieleindustrie, was Download-Systeme anbelangt?

Perry: Ja, aber das Raubkopieren ist viel zu einfach. Das Raubkopieren wird die Musikindustrie so lange schädigen, bis ein Preis pro Song erreicht ist, der den Leuten akzeptabel erscheint. Die Frage ist: Wie viel würde man zahlen, um nicht zu kopieren? 1,99 pro Song? Du kopierst! 50 Cent? Du kopierst! Aber bei 18 Cent oder 8 Cent würde irgendwann der Punkt kommen, wo die Leute lieber zahlen als raubzukopieren. Denn es gibt einen Komfortfaktor - eine gute technische Songqualität, richtig geschriebene Dateinamen, MP3-Tags - für das die Leute zu zahlen bereit sind.

 GDC: "Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!"GDC: "Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-76%) 3,60€

nameless2k 15. Mär 2007

so ein unsinn. warum sollte man jemandem, der selbständig (und selbstbestimmt) lebt...

Skidiver 14. Mär 2007

Der Typ wird auch noch merken, dass das Chinesenprinzip in den seltensten Fällen aufgeht...

Randal 14. Mär 2007

ich dachte, es wär kein problem, vista und xp parallel auf nem pc zu installieren ? mach...

Kinderkram.... 13. Mär 2007

Ich will nie mehr im Leben vö...n. Kommt auch ein V drin vor. Erinnert mich immer an...

DER GORF 13. Mär 2007

Naja, also zur Zeit koste ich so etwa vier Euro fünfundsiebzig pro Stunde... Ich glaube...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /