Abo
  • Services:

Leica C-Lux 2: 3,6x-Zoom-Kamera mit 28-mm-Weitwinkel

22 mm dünne Leica C-LUX 2 mit 7,2 Megapixeln

Leica hat in Zusammenarbeit mit Panasonic eine neue Kompaktkamera entwickelt, die mit einem Weitwinkel-Objektiv ausgerüstet ist, das eine auf Kleinbild umgerechnete Brennweite von 28 mm erreicht. Die Brennweite reicht bis 100 mm, die Anfangslichtstärken liegen bei F2,8 bis F5,6. Die technischen Daten entsprechen denen der Panasonic Lumix DMC-FX30.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem mechanischen Bildstabilisator soll die C-Lux-2 auch noch bei schlechten Lichtverhältnissen bzw. langen Belichtungszeiten unverwackelte Bilder liefern. Die zudem zuschaltbare Bewegungserkennung soll verhindern, dass Bewegungsunschärfen entstehen. Dazu wird die Lichtempfindlichkeit des Sensors heraufgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Das Display der C-Lux 2 mit 2,5 Zoll Bildschirmdiagonale bietet eine Auflösung von 207.000 Pixeln. Die Kamera bietet mit ihrem 1/2,5-Zoll-CCD eine Auflösung von 7,2 Megapixeln und soll mit einer Auslöseverzögerung von 0,005 Sekunden auskommen. Im Serienbild-Modus sind bis zu 3 Bilder pro Sekunde und 5 Bilder hintereinander bei voller Auflösung möglich.

Das siebenlinsige Objektiv enthält fünf asphärische Linsen mit sechs asphärischen Oberflächen. In Form einer eingebauten Ausschnittsvergrößerung, die allerdings die Auflösung der Bilder herabsetzt, wird ein weitergehender Zoombereich simuliert. Bei 3 Megapixeln steigt so der Zoomfaktor rechnerisch auf 5,3x.

Die Lichtempfindlichkeit ist zwischen ISO 100, 200, 400, 800 und 1.250 justierbar. Ein Hochempfindlichkeitsmodus mit 3.200 ISO steht auch zur Auswahl, wenn die Beleuchtung es nicht anders zulässt. Die Belichtungszeiten rangieren zwischen 1/2000 und 60 Sekunden. Der Weißabgleich kann automatisch oder manuell anhand einiger Voreinstellungen bzw. mit einer Feineinstellung nachreguliert werden.

Der 5-Messfelder-Autofokus der Leica C-LUX 2 bietet neben einem 5-Feld- auch einen 3-Feld- und 1-Feld-Modus für unterschiedliche Anwendungen. Bei schlechtem Licht kann ein Hilfslicht zur Unterstützung des Autofokus hinzugenommen werden. Der Blitz bietet eine Reichweite zwischen 0,6 bis 5 Meter im Weitwinkelbereich und 0,3 bis 2 Meter im Telebereich.

Über eine Schnelltaste können Funktionen wie Weißabgleich, Lichtempfindlichkeit, Bildauflösung und -kompression oder die Bildfolgeschwindigkeit aufgerufen werden. So soll die zeitaufwendige Suche in Menüs und Untermenüs reduziert werden.

Die Leica C-LUX 2 kann vertonte Videos im 16:9-Format mit 848 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Die Kamera arbeitet im Videomodus mit einer Pixelbündelung zur Reduktion von Moiré-Mustern und zur Erhöhung des Kontrastes.

Neben dem 27 MByte großen internen Speicher kann die Kamera auch mit SD- und SDHC-Speicherkarten gefüttert werden. Im Lieferumfang ist eine 64-MByte-SD-Karte enthalten. Ein USB- und ein Videoausgang sind auch vorhanden. Der Akku soll nach CIPA-Standard für 300 Fotos reichen. Die Kamera misst 94,9 x 51,9 x 22 mm und wiegt leer 132 Gramm bzw. betriebsbereit 154 Gramm.

Die Leica C-LUX 2 soll ab Ende Mai 2007 in den Gehäusefarben Schwarz und Silber lieferbar sein. Einen Preis teilte das Unternehmen noch nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

Simmerl 12. Mär 2007

Gibt es schon: Lumix DMC-FX30

at 12. Mär 2007

Vielleicht wäre es sinnvoll, die C-Lux 2 nicht inder Überschrift als "D-Lux 2" zu...

GmaWelt 12. Mär 2007

egal wie teuer sie ausfällt, man kann ja etwas sparen. bis mai 2008.

Thomas A. 12. Mär 2007

Eher nicht, oder?


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /