Abo
  • Services:

GDC: CryEngine 2 beeindruckt Designer

Bei der Figurendarstellung liefert die neue Engine "Facial Animation" mit, so dass tumbe Gegner nicht immer wie tumbe Gegner aussehen, sondern auch mal wie wütende tumbe Gegner oder überraschte tumbe Gegner. An die glaubwürdige Mimik etwa der Mass-Effect-Charaktere kommt das zwar bei weitem nicht heran, aber wir sahen ja nur eine Engine-Demonstration. Mit "Parametric Skeletal Animation" umschreibt Crytek, dass sich die auf künstlichen Knochen basierenden Figuranimationen dem Untergrund anpassen: Bergauf ist die Körperhaltung eine andere als bergab, auf ebenem Boden anders als beim schiefen Gang parallel zum Hang. Und "Procedural Motion Warping" umschreibt, dass sich die Figuren etwa im Lauf plötzlich drehen können, um ein Ziel anzuvisieren: Die Beine laufen weiter, der Oberkörper dreht sich.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Viertens gibt es eine ganze Reihe von Grafikeffekten, mit denen die Lizenznehmer ihre Spiele verschönern können: Dazu gehören Lichtstrahlen, mit denen jeder Stück Wald und jede Bretterbude gleich wesentlich realistischer wirkt. "Depth of Field" erzeugt eine künstliche Tiefenschärfe, visiert der Spieler also etwa ein Ziel in der Ferne an, verschwimmt der Vordergrund. Bei "Object Motion Blur" verschwimmen sich schnell bewegende Objekte wie ein Helikopter oder Schockwellen werden visualisiert. Weitere Highlights aus Sicht von Crytek sind "Dynamic Soft Shadows" - lässt insbesondere Vegetation sehr schöne Schatten werfen -, "Real Time Ambient Maps" und "Parallel Occlusion Mapping" zur schöneren Oberflächendarstellung.

Mit der Lizenzierung der CryEngine 2 an Dritte tritt die deutsche Firma ganz klar in die Fußstapfen von Epic. Wie dieser Hersteller mit seiner Unreal-Engine, versucht sie nicht nur als Spielestudio, sondern auch als Middleware-Anbieter Erfolg zu haben. Nach den Reaktionen der anwesenden Designer zu urteilen, könnte ihr das gelingen. [von Jörg Langer]

 GDC: CryEngine 2 beeindruckt Designer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Anonymous 13. Mär 2007

Danke für die klare Antwort!

fischkuchen 13. Mär 2007

Auf Sat1 kam mal was, Samstag morgens. Da war immer einer mit einem Kuhanzug, der andere...

DER GORF 13. Mär 2007

Is es ein Clown? Ist es ein Harlekin? NEIN! Es ist ein Troll, lauft um eure gute Laune! :P

Pre@cher 13. Mär 2007

Früher hatte ich auch weniger Geld zur Verfügung, da musste ich länger auf einen Titel...

DER GORF 13. Mär 2007

hm.. auf die Spiele mit der Engine bin ich zugegebener maßen auch schon gespannt. Nur...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /