Abo
  • Services:

AMD-Interview: "Wir können unsere Treiber nicht offen legen"

Chef der Treiber-Entwicklung für Grafikkarten und Chipsätze bezieht Stellung

Im Interview mit Golem.de stellt sich AMDs Chef der Treiber-Entwicklung für Grafikprodukte, Terry Makedon, den kritischen Fragen der Linux-Community. Er stellt klar, dass der Marktanteil von Linux auf dem Desktop für umfassende 3D-Treiber immer noch zu klein ist, dass der Fokus von AMD derzeit auf Windows liegt, und man allein schon aus rechtlichen Gründen die Treiber nicht als Open Source zur Verfügung stellen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Wir treffen den in Kanada lebenden Griechen kurz vor der CeBIT 2007 in einem Münchener Hotel. Eigentlich will Makedon über den aktuellen Stand der Vista-Treiber von AMD informieren, da diese jedoch - anders als bei Nvidia - schon recht gut funktionieren, steht schnell Linux im Mittelpunkt des Gesprächs.

Inhalt:
  1. AMD-Interview: "Wir können unsere Treiber nicht offen legen"
  2. AMD-Interview: "Wir können unsere Treiber nicht offen legen"

Laut Terry Makedon widmet sich ATI (und inzwischen AMD) seit zwei Jahren verstärkt der Entwicklung von Grafiktreibern für das freie Betriebssystem. Das sei aber ein ständiges Ressourcen-Problem: "Wenn man eine bestimmte Anzahl an Programmierern hat, muss man festlegen, wer was tut. Wir haben die Arbeit dieser Leute anhand der Marktanteile verteilt. Wenn wir also annehmen, dass 95 Prozent des Marktes mit Windows und MacOS arbeiten oder vielleicht sogar sechs, sieben oder acht Prozent des Marktes mit Linux, dann entspricht das dem Anteil der Leute, die wir für Linux beschäftigen."

Und auch dabei liegt der Schwerpunkt für die Grafikabteilung von AMD nicht beim privaten Einsatz. Terry Makedon weiter: "Der Fokus unserer Linux-Entwicklung liegt bei Workstations und dem professionellen Einsatz. Wir setzen keinen Schwerpunkt bei Spielen unter Linux, weil für uns der Marktanteil das nicht rechtfertigt."

Die Treiber offen zu legen, so dass andere Programmierer die bisher schwachen 3D-Funktionen der ATI-Chips unter Linux verbessern könnten, ist für Makedon keine Alternative. Der AMD-Manager nennt dafür zwei Gründe, einen dafür hat sein Unternehmen gar nicht selbst in der Hand: "In unseren Treibern gibt es viel proprietäre Technik, die von anderen Unternehmen stammt, wie zum Beispiel Kompressionsalgorithmen. Diese Unternehmen würden uns sicher nicht erlauben, diesen Code freizugeben."

AMD-Interview: "Wir können unsere Treiber nicht offen legen" 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

yves 20. Mär 2008

In diversen Foren liest man, dass die Performance der Linux-Treiber in der aktuellen...

Ich bin ein... 19. Mai 2007

Nur leider werden häufig Leute gefragt die nur vorgeben was von technik zu verstehen (die...

Kelvan 19. Mai 2007

ich müsste mir ein neues notebook kaufen damit vista und diese genialen und innovativen...

Kelvan 19. Mai 2007

Habe Intel-Onboard im notebook, und ich kann dir sagen es ist herrlich, LiveCD(ubuntu 7...

Kelvan 19. Mai 2007

Ist zwar kein guter Vergleich, aber ich glaube auch das die Entwicklung in die richtige...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /