Abo
  • Services:
Anzeige

US-Verkehrsministerium: Windows-Vista-Upgrade verboten

Kompatibilitätsprobleme befürchtet

Im Januar 2007 hat das amerikanische Verkehrsministerium seinen Mitarbeitern ein Upgrade auf Windows Vista, Office 2007 und Internet Explorer 7 untersagt. CIO Daniel Mintz argumentiert: Es scheint kein Anwendungsszenario - weder in technischer noch in ökonomischer Hinsicht - zu geben, das dafür spricht, auf die neuen Microsoft-Versionen umzusatteln. Es scheint eher viele Gründe zu geben, nicht zu wechseln. Microsoft hat reagiert und vorgeschlagen, dem Ministerium die Software noch einmal zu erklären.

In einem Memorandum, das Mintz am 19. Januar 2007 veröffentlicht hat, steht zu lesen, dass interne sowie zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Gartner durchgeführte Evaluierungen ergeben hätten, dass ein Upgrade keine Vorteile brächte.

Anzeige

Im Gegenteil befürchtet das Verkehrsministerium, dass bei einem Upgrade die Kompatibilität mit Office 2007 gefährdet sei und dass das Upgrade zu einem Zeitpunkt stattfinden würde, an dem der Umzug der Behörde geplant sei und daher nicht genügend IT-Spezialisten zur Verfügung stünden, um Umzug und Einführung der neuen Version zugleich zu bewerkstelligen. Außerdem befürchte man unter den Ministerialen, dass einige Anwendungen wie Aspen 2.8.1, ISS 2.11, ProVu 3.1.1 und Capri 6.5 nicht mehr laufen würden.

Microsofts Antwort ist auf dem Blog von Mary Jo Foley nachzulesen. Die Kernaussage: Windows Vista, Office 2007 und Internet Explorer 7 seien weithin von Analysten anerkannte Produkte, die tiefgreifende Verbesserungen hinsichtlich Sicherheit, Managementfunktionen, neuen Zusammenarbeitsmöglichkeiten und Produktivitätsverbesserungen bringen. Schließlich denke Microsoft, dass das Unternehmen dem US-Verkehrsministerium helfen könne zu verstehen, wie diese Produkte der Behörde nützen könnten.

Der Upgrade-Stop für Windows Vista, Internet Explorer 7 und Office 2007 betrifft 15.000 Rechner, die derzeit unter Windows XP arbeiten. Ein ähnliches Dekret gilt für das Luffahrtmininsterium (FAA), das 45.000 Desktops zählt.

In spätestens 180 Tagen soll ein Folgememorandum veröffentlicht werden.


eye home zur Startseite
Computer... 13. Mär 2007

Für rund 15 Euro gibt es Windows Vista Business als Upgrade. Doch nicht immer lohnt sich...

Name 12. Mär 2007

k.T.

AGESILAOS 12. Mär 2007

was sind denn das für Spack-Kommentare?

XP Nutzer 12. Mär 2007

Das mit dem Sound ist mir egal, aber wenn der Start-Button endlich mehrere Zeilen...

BSDDaemon 11. Mär 2007

Ich denke ich habe die besseren Kontakte. Danke. Du kommst mit einer Windows Lösung nie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Hoffentlich ...

    404-error | 23:31

  2. Re: Die haben es geschafft...

    Seroy | 23:26

  3. Re: Die Anzahl der Kommentare korreliert mit dem...

    Eop | 23:26

  4. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Seroy | 23:22

  5. Re: Age of Empires 4

    ernstl | 23:21


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel