Abo
  • Services:

Alte Windows-Hilfe für Windows Vista

Hilfe-System älterer Windows-Programme läuft unter Vista

Microsoft bietet ab sofort das alte Windows-Hilfe-System für Windows Vista als Download an. Damit funktionieren die Hilfe-Funktionen älterer Windows-Applikationen wieder mit Windows Vista. Ohne dieses Update lässt sich das antiquierte Windows-Hilfe gar nicht nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows-Hilfe (WinHlp32.exe) stammt noch aus Zeiten von Windows 3.1 und ist seitdem bei allen nachkommenden Windows-Versionen dabei. Die erste Ausnahme ist nun Windows Vista. Daher lassen sich die Hilfe-Funktionen älterer Applikationen nicht mehr auf dem neuen Betriebssystem verwenden. Begründet wird dies damit, dass das System nicht mehr die Microsoft-Standards erfülle.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Offenbar waren die Nutzerrückmeldungen entsprechend negativ ausgefallen, so dass sich Microsoft nun veranlasst sah, die alte Windows-Hilfe für Windows Vista anzubieten.

Die Windows-Hilfe (WinHlp32.exe) steht ab sofort für Windows Vista als Download bereit. Vor dem Download ist eine Prüfung der Windows-Lizenz erforderlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

meiner.einer 23. Jul 2007

Dein Vergleich hinkt nicht nur, dein Vergleich hat keine Beine, wohl weil du keine...

meiner.einer 23. Jul 2007

Nun, du hast jedenfalls nicht begriffen, daß WinHlp32 nicht die unbrauchbare Hilfedatei...

meiner.einer 23. Jul 2007

Dumm, dümmer, der echte Yeti. Es ist kein Fortschritt, dafür zu sorgen, daß Programme...

meiner.einer 23. Jul 2007

Zumindsest ist die freche Art von Microsoft, lange etablierten Programmen von...

Casandro 09. Mär 2007

Natürlich kommt winhlp32.exe nicht aus Windows 3.1 sondern aus "32-Bit" Versionen von...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /