Abo
  • Services:

Open-Source-Browser für PalmOS als Download

RC1 von Universe 3 mit Tabbed-Browsing und Feed-Reader

Mit Universe 3 steht ab sofort der Release Candidate 1 des Open-Source-Browsers für die PalmOS-Plattform für alle Interessierten zum Download bereit. Der interner Beta-Test läuft bereits seit Oktober 2006. Der Browser beherrscht Tabbed-Browsing und kann RSS-Feeds verwalten. Die Final-Version wird gegen Bezahlung angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Universe 3 bringt eine Tabbed-Browsing-Bedienung, die allerdings vorerst auf maximal 3 Tabs beschränkt ist. Zudem unterstützt der Browser RSS 1.0 sowie 2.0, so dass entsprechende News-Feeds darüber verwaltet werden können. Universe 3 versteht außer WAP 1.0 und 2.0 auch HTML sowie XHTML und zeigt die Bildformate JPG, GIF, BMP sowie PNG an.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln, München
  2. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main

Die Steuerung per 5-Wege-Navigator soll das Verhalten von Nokias Webbrowser nachahmen und den Browser leicht bedienbar machen. Aus Sicherheitsgründen können der Verlauf, der Cache sowie die Cookies maskiert werden, so dass Unberechtigte keinen Zugriff darauf erlangen. Die weitere Planung sieht vor, die 3-Tab-Beschränkung fallen zu lassen und das Surfen im Internet durch gzip-Kompression zu beschleunigen. Außerdem ist eine JavaScript-Unterstützung geplant und der Browser wird dann lokale Dateien öffnen können.

Universe 3 steht ab sofort für PalmOS 5.x und höher als Release Candidate 1 zum Download bereit. Die Vorabversion enthält noch zahlreiche Fehler und sollte nur nach einem kompletten Daten-Backup des Geräts verwendet werden. So sind bereits Unverträglichkeiten mit dem Treo 650, mit dem Tapwave Zodiac sowie dem Palm TX bekannt.

Wann die Final-Version von Universe 3 zu erwarten ist, steht nicht fest. Bekannt ist lediglich, dass das fertige Produkt dann gegen Gebühr verteilt wird. Der Preis soll dabei besonders niedrig sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

@ 10. Mär 2007

Der Sourcecode muss bei der GPL auf *Anfrage* zum Selbstkostenpreis zur Verfügung...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /