Abo
  • Services:
Anzeige

GDC: Fable 2 - Schwanzwedeln und Liebe

Unser Vierbeiner liebt seinen Quietsche-Ball
Unser Vierbeiner liebt seinen Quietsche-Ball
Laut Molyneux legen die Designer ein "emotionales Overlay" über die Levels. Soll heißen: In einem friedlichen Abschnitt schnüffelt und springt der Hund herum, hebt an Bäumen das Bein und ist sehr verspielt. In düsteren Dungeons hingegen geht er in die Abwehrhaltung, bleibt beim Spieler und deutet vermutlich mit Knurren drohende Gefahren an.

Anzeige

Auch sonst erlaubte die neue Version einige neue Einblicke ins Spiel. So sahen wir zum ersten Mal den Einsatz eines Gewehrs - Fable 2 spielt rund 500 Jahre nach dem ersten Teil - und die deutlich verbesserten Lichteffekte innerhalb von Städten. Peter Molyneux wiederholte die schon früher getroffene Behauptung, man werde jede Bude, jedes Haus und jedes Schloss im Spiel kaufen können, und setzte noch einen drauf: "Jede Immobilie hat ihre eigenen Quests, die beim Kauf freigeschaltet werden". Warten wir's ab! Zurück zum Gewehr: Damit verwundete Peter Molyneux zu Demonstrationszwecken seinen treuen Vierbeiner, der daraufhin winselnd zu ihm zurückgehumpelt kam. "Wenn ich jetzt weglaufe, folgt er mir durch die gesamte Spielwelt!" Sterben kann der Hund wohl nicht, er wird aber durch Verletzungen sehr langsam, bis ihn der Spieler wieder heilt.

Nach dem Kampf humpelt der Hund
Nach dem Kampf humpelt der Hund
Etwas seltsam mutet an, dass Peter Molyneux plötzlich einen Hund als emotionalen Fokus aus dem Hut zaubert. Schließlich hat er für Fable 2 längst eine Familie für den Spieler angekündigt, samt Kind, das dem heimkehrenden Papa stolz entgegenläuft und ihn ausgiebig bewundert. Der Grund dafür ist einfach, so Molyneux: Ein Kind dürfe in einem Computerspiel nicht zu Schaden kommen, das würden die offiziellen Instanzen niemals absegnen. Der Hund hingegen kann sich ins dichteste Kampfgetümmel stürzen, ohne dass Lionhead Studios moralische Bedenken bekommen muss. [von Jörg Langer]

 GDC: Fable 2 - Schwanzwedeln und Liebe

eye home zur Startseite
Renko 12. Mär 2008

Einfach cool, hoffe der teil wird etwas schwerer, der war mir doch schon Zuu einfach! und...

scriptkiddie 04. Sep 2007

nein?!? Das war ja wohl das billigste was du schreiben konntest.

Kakashi 09. Mär 2007

Also jedenfalls war mal ne Dämonentür die wollte dass man Fett ist, sonst kommt man nciht...

DER GORF 09. Mär 2007

oO so eine will ich sofort haben!

dann 09. Mär 2007

Du wirst da wohl eher ausgelacht als bewundert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    ManMashine | 07:03

  2. Re: Markt/Individuum vs. Natur

    techster | 06:54

  3. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:53

  4. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel