Abo
  • Services:

Fon bekommt nochmals 10 Millionen Euro

Frisches Kapital für Forschung und Entwicklung sowie weiteres Wachstum

Fon bekommt weitere 10 Millionen Euro Risikokapital zum Ausbau seiner WLAN-Community. Insgesamt konnte das Unternehmen damit rund 35 Millionen Euro von Geldgebern einsammeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Geld kommt von den bisherigen Investoren, zu denen unter anderem Google und Skype zählen, von Fon-Gründer Martin Varsavsky und vier neuen strategischen Partnern, die Fon aber erst später bekannt geben will. In den letzten Tagen wurde unter anderem spekuliert, BT (British Telecom) steige bei Fon ein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die zusätzlichen Finanzmittel sollen für "Forschung und Entwicklung" sowie für weltweites Wachstum der Fon-Community verwendet werden. In verschiedenen Aktionen verteilt Fon immer wieder kostenlos Router gegen das Versprechen, dass diese genutzt und anderen Foneros darüber ein Internetzugang zur Verfügung gestellt wird. Regulär wird der "La Fonera" getaufte Router für 39,95 Euro verkauft.

So ist Fon aktuell in über 80 Ländern rund um den Globus vertreten und verfolgt das Ziel, das weltweit größte Netz an WLAN-Hotspots aufzubauen. Nutzer können dies gegen Gebühr oder kostenlos nutzen, wenn sie selbst einen Router betreiben und diesen kostenlos zur Verfügung stellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. (-63%) 34,99€
  3. 31,99€
  4. 13,49€

mein ich 08. Mär 2007

weiterverschenken an bedürftige... (das möchte fon jedenfalls so)

pitty 08. Mär 2007

der fon router is nur n access-point. einfach an vorhanden switch/router klicken...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /