Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Castlevania - Portrait Of Ruin

Neues Vampirjagd-Abenteuer für das Nintendo DS

Die Castlevania-Reihe stellt seit einigen Jahren eine der populärsten Action-Adventure-Reihen für den an großen Lizenzen nicht gerade armen japanischen Publisher Konami dar. Der jüngste Spross der Reihe erscheint diesmal exklusiv für das Nintendo DS - und besinnt sich wieder einmal auf die klassischen 2D-Tugenden.

Castlevania - Portrait Of Ruin (DS)
Castlevania - Portrait Of Ruin (DS)
Natürlich ist es auch in "Portrait Of Ruin" mal wieder Graf Dracula, der für Unheil sorgt und ein Eingreifen des Spielers nötig macht: Während der blutigen Wirren des Zweiten Weltkrieges ist die Vampirbrut eifrig dabei, das Schloss ihres Herrschers wieder aufzubauen und so das Böse in die Welt zu tragen. Ein Vampirjäger muss ran, um das Unheil abzuwenden - im Vergleich zu früheren Castlevania-Titeln allerdings nicht mehr alleine, sondern mit weiblicher Unterstützung.

Anzeige

Castlevania - Portrait Of Ruin (DS)
Castlevania - Portrait Of Ruin (DS)
Während man also in der Rolle des Vampirjägers Jonathan Morris auf bekannte Art und Weise die düsteren Gänge des Schlosses von bösen Kreaturen säubert und dank beständigem Einsatz von Peitsche und anderen Waffen das Seinige für den Weltfrieden tut, darf immer mal wieder per Knopfdruck umgeschaltet und in die Haut von Charlotte Orlean geschlüpft werden - eines jungen Mädchens mit magischen Fähigkeiten. An diversen Stellen warten kleinere Rätsel, die ein Interagieren mit beiden Charakteren erfordern, zu sehr sind die grauen Zellen hierbei allerdings nicht gefordert: Einige dieser Passagen wirken durchaus etwas aufgesetzt.

Um auch optisch und atmosphärisch etwas Abwechslung in die Vampirhatz zu bringen, findet nicht die gesamte Story in den Räumen und Gängen des Schlosses statt; immer mal wieder werden durch verhexte Gemälde komplett andere Regionen betreten, die neue Umgebungen geschickt ins Spiel einbinden.

Unzählige Waffen, Items und Geheimnisse erhöhen die Spieldauer beträchtlich, dafür ist die Multiplayer-Komponente mit ihrem auf wenige Level eingeschränkten Koop-Modus leider kaum der Rede wert.

Castlevania - Portrait Of Ruin ist exklusiv für Nintendo DS erhältlich und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
Portrait Of Ruin erfindet die Castlevania-Reihe sicherlich nicht neu - abgesehen von der Möglichkeit, mit zwei Charakteren zu spielen, ist fast alles hier Gebotene altbekannt. Anhänger klassischer 2D-Action-Adventures werden aber eben das zu schätzen wissen: Spielbarkeit, Level-Design und Atmosphäre sind wieder einmal rundum gelungen.


eye home zur Startseite
SwiftShade 20. Jun 2008

el zu bin auf den CV Film gespannt, wies aber aussieht sehen wir den aber nicht vor...

Tompson 20. Jun 2007

Ohne scherz man, ich will denjenigen sehn der sich alles original holt immer schön 40...

~SnowMan~ 13. Mär 2007

ich denke das ist mehr eine Frage des Geschmacks. Mir hat zB Circle of the Moon von...

111111111111111... 13. Mär 2007

der darf nicht mehr in die Schule, wurde als unbelehrbar eingestuft und rausgeschmissen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH & Co. KG, Mannheim
  2. Audicon GmbH, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ FSK 18
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: Geht bitte nicht wählen!

    plutoniumsulfat | 22:10

  2. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 22:07

  3. Re: Die Musik im Herstellervideo..

    nf1n1ty | 21:45

  4. Re: Angst vor FB? Wieso?

    azeu | 21:39

  5. Re: Bankrott

    azeu | 21:36


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel