Abo
  • Services:

Ein Zeitplan für KDE 4?

Entscheidung ist noch nicht gefallen

Wenngleich bereits viel über die kommende Version 4 des Unix- und Linux-Desktops KDE bekannt wurde - einen Veröffentlichungstermin gibt es bisher noch nicht. Nun hat das Release-Team begonnen, über einen festen Zeitplan zu diskutieren. Zwar ist dabei noch keine Entscheidung gefallen, doch zumindest die Schnittstellen könnten bereits bald eingefroren werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Diskussion wurde von Tom Albers gestartet, der einen Zeitplan vorschlug, um so Ziele zu haben, an denen sich die Entwickler orientieren können. Nach seinem Plan sollte die Betaphase am 2. Juli 2007 beginnen, allerdings gab er zu bedenken, dass er nicht über den Status der Kdelibs oder anderer Module informiert sei. Aaron J. Seigo antwortete, dass er einen "Freeze" der Bibliotheken vor der Ende Juni 2007 in Glasgow stattfindenden KDE-Entwicklerkonferenz begrüßen würde.

Stellenmarkt
  1. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Andere vorgeschlagene Freeze-Termine würde er jedoch weiter nach hinten schieben, wie Seigo schreibt. Doch zumindest zeigen die positiven Rückmeldungen, dass sich prinzipiell erste Teile der neuen Desktop-Generation schon in einem Status befinden, der es zulassen würde, den Quelltext in absehbarer Zukunft in eine Betaphase zu schicken. Bisher kündigten die KDE-Entwickler zwar eine ganze Reihe neuer Funktionen an, hielten sich aber zurück, was Termine angeht. Auch die aktuelle Diskussion führte noch zu keinem tatsächlich gültigen Zeitplan.

Dabei soll die erste Version von KDE 4.0 noch gar nicht alle der Neuerungen enthalten. Neben einer neuen Hardware-Schicht namens Solid sind unter anderem das Projekt Plasma und die Multimedia-Architektur Phonon für KDE 4 geplant. Das neue Icon-Set Oxygen wurde bereits in die Kdelibs integriert.

Entwicklern steht eine Vorabversion von KDE 4 zur Verfügung, die sie nutzen können, um ihre Programme rechtzeitig zu portieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

skamster 10. Jun 2007

tolle begründung. wer vista nutzt, tut mir jetzt schon leid. spätestens kde in kombi mit...

linux-macht... 11. Mär 2007

Stichwort Latenzzeit vielleicht? http://de.wikipedia.org/wiki/Latenz Also Richtung...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

      •  /