Skype Prime - Bei Anruf Bezahlung (Update)

Nutzer können sich Skype-Anrufe bezahlen lassen

Mit einer neuen Beta-Version von Skype für die Windows-Plattform erprobt der Anbieter eine neue Funktion: Skype Prime. Damit können sich Nutzer Skype-Anrufe vergüten lassen, was neue Geschäftsmodelle verspricht. Unternehmen können darüber Dienstleistungen anbieten, die über Skype-Anrufe finanziert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktion Skype Prime macht sich so bemerkbar, dass ein Angerufener einen so genannten "payment request" stellen kann und der Anrufer entscheidet, ob er für den Anruf bezahlen möchte. Hierbei beginnen alle Anrufe innerhalb des Skype-Netzes zunächst kostenfrei und können dann auf eine Bezahlung umgeschaltet werden. Außer herkömmlichen Sprachtelefonaten können auch Videoanrufe darüber abgewickelt werden.

Stellenmarkt
  1. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Leipzig
Detailsuche

Die Abrechnung erfolgt entweder pro Anruf oder minutenweise. Bezahlt wird über ein Skype-Kredit-Konto, von dem die Gebühren abgezogen werden und dem Angerufenen übertragen werden. Allerdings erhält der Angerufene die Skype-Kredite nicht direkt, weil diese zunächst in einer so genannten "holding box" gelagert werden. Diese werden dann über PayPal ausbezahlt. Der Anrufer muss sich also für diesen Dienst ein Skype-Kredit-Konto einrichten und der Angerufene muss in einem Land leben, das eine Auszahlung per PayPal erlaubt.

Skype will damit neue Geschäftsmodelle etablieren. So kann sich der Anbieter vorstellen, dass Unternehmen etwa Beratungen bereitstellen, die dann über Skype-Anrufe finanziert werden. Nach Skype-Auffassung könnte dieser Dienst auch eine Konkurrenz zu herkömmlichen Premium-Diensten im Festnetz- und Mobilfunkgeschäft werden. Als Vorteil preist Skype, dass der Dienst länderübergreifend angeboten werden kann. Im Festnetz- und Mobilfunkbereich muss pro Land immer eine neue Rufnummer angemeldet werden.

Derzeit wird die Funktion Skype Prime erprobt und befindet sich noch im Beta-Stadium. Um diese Neuerung auszuprobieren, muss die soeben erschienene aktuelle Beta-Version von Skype für Windows verwendet werden. Dazu müssen beide Teilnehmer mit einer Skype-Prime-fähigen Version arbeiten. Mit anderen Skype-Fassungen kann die neue Funktion derzeit nicht genutzt werden. Später soll diese Funktion auch in andere Skype-Plattformen integriert werden.

Nachtrag vom 8. März 2007 um 16:00 Uhr:
Wie Skype voller Stolz vermeldet, wurde die VoIP-Software in 3,5 Jahren weltweit bereits 500 Millionen Mal heruntergeladen. Bei dem Dienst sind derzeit 171 Millionen Nutzer angemeldet und im vierten Quartal 2006 wurden 7,6 Milliarden Gesprächsminuten über das proprietäre Skype-Protokoll vertelefoniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin
Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
Artikel
  1. Flugzeug: Bio-Kerosin macht Fliegen sauberer
    Flugzeug
    Bio-Kerosin macht Fliegen sauberer

    Werden Flugzeuge mit Bio-Kerosin oder E-Fuels betankt, ist Fliegen weniger schädlich, wie ein Forschungsprojekt von DLR und Nasa gezeigt hat.

  2. Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
    Frommer Legal
    Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

    Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalen Filesharings abgemahnt wurden.

  3. App Store: Apple warnt vor Folgen von EU-Digital-Regeln
    App Store
    Apple warnt vor Folgen von EU-Digital-Regeln

    Die Pläne der EU würden die Sicherheit und den Datenschutz der Nutzer verschlechtern, meint Apple.

phonebitch 21. Aug 2007

Dann muss ich eben so weitermachen ;-(

Bernhard-DE 25. Jul 2007

Schöne Werbung - leider Thema verfehlt. Es bleibt bei 30% Skype-Steuer exklusive Paypal...

Bernhard-DE 25. Jul 2007

Sonst gilt wohl, wer ´ne flat-rate hat, wird wohl nicht via Skype ins Festnetz wählen...

DSDS 0815 03. Mai 2007

Google ist dein Freund: http://www.quicksoundswitch.toflo.de/

gollumm 08. Mär 2007

Ach so, Du meinst den Anteil den Skype für die Dienstleistung abzwackt - da hab ich auch...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /