AllPeers - Bittorrent für Firefox nun Open Source

P2P- und Chat-Erweiterung für Firefox als Basis für weitere Applikationen

Die Bittorrent-Erweiterung AllPeers für Firefox wurde jetzt als Open Source veröffentlicht. Die AllPeers-Entwickler haben für ihre Software einige Basis-Komponenten entwickelt, die nun auch andere Entwicklungen erleichtern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firefox-Erweiterung ermöglicht es, im Browser Dateien per Peer-to-Peer verschlüsselt über BitTorrent zwischen Freunden und Bekannten auszutauschen. Die Kontaktliste dient darüber hinaus auch zum Einstieg in Chats, die mit einem rechten Mausklick auf den Kontaktnamen initiiert werden können.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

AllPeers 0.54
AllPeers 0.54
Um dies zu erreichen, haben die AllPeers-Entwickler einige grundlegende Komponenten geschaffen, die auch für andere Firefox-Erweiterungen nützlich sein sollen - angefangen bei einem allgemeinen Framework über einen skalierbaren Datenspeicher bis hin zu einem vollständigen Peer-to-Peer-Netzwerk. Aber auch weitere Teile könnten den Weg in andere Browser und Browser-Erweiterungen finden und so den Umgang mit strukturierten Daten, deren Speicherung an sinnvoller Stelle - auf dem Rechner des Nutzers oder einem zentralen Server - und der Integration von Echtzeit-Kommunikation vereinfachen.

Nun hoffen die Entwickler, dass sich Dritte mit dem Code beschäftigen, helfen, ihn zu verbessern oder eigene Applikationen auf dessen Basis zu entwickeln. Dazu wurde eine neue Entwicklerseite eingerichtet, auf der Dokumentation und Beispiele zusammengefasst sind.

AllPeers steht unter den gleichen drei Lizenzen zur Verfügung wie Mozilla Firefox: Mozilla Public License (MPL), GNU General Public License (GPL) und GNU Lesser General Public License (LGPL), einzig die MFP-Bibliothek unterliegt ausschließlich der GPL. Aktuell steht die Software in der Version 0.55.1 zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /