Abo
  • IT-Karriere:

Kein Internet-Pranger für Kinderschänder

Bundesdatenschutzbeauftragter verurteilt Überlegungen

Die Überlegungen des sächsischen Innenministers Albrecht Buttolo (CDU), Daten von Sexualstraftätern im Internet zu veröffentlichen, wurden vom Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar, scharf kritisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vorstellungen belegen einen "Verfall der Rechtskultur", sagte Schaar dem Berliner "Tagesspiegel". Der Innenminister lasse nicht nur rechtsstaatliche Prinzipien, sondern auch den Aspekt der Resozialisierung völlig außer Acht. Zudem sei nicht klar, wie eine solche Maßnahme Schutz vor Straftätern bieten sollte, sagte Schaar.

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. SCHOTT AG, Mainz

In einigen US-Bundesstaaten sind Wohnorte der Straftäter online abrufbar. Man habe dort aber negative Erfahrungen gemacht, so Schaar. Die verurteilten Täter, die ihre Strafen bereits verbüßt haben, seien aus der Gesellschaft ausgegrenzt, einige seien umgebracht worden.

Eine solche Datei würde eine Einladung zur Selbstjustiz darstellen. "Das einzige Ergebnis ist, dass die Person gebrandmarkt wird. Aber das ist ein Konzept aus vergangenen Jahrhunderten. Der Internet-Pranger ist nicht besser als der öffentliche Pranger im Mittelalter", sagte Schaar.

Das Grundgesetz und der Rechtsstaat schütze auch verurteilte Straftäter, so Schaar. Der Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages, Andreas Schmidt (CDU), lehnte die Veröffentlichung derartiger Daten strikt ab. Der Vorschlag sei "vordergründig populär, aber nicht zielführend", sagte Schmidt dem Blatt.

Eine Problemlösung sei damit nicht erreichbar. Im Zweifelsfall sei eine nachträgliche Sicherungsverwahrung sinnvoller.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. 4,99€
  3. (-77%) 3,45€

Michael - alt 13. Mär 2007

Da stimme ich auch zu großenteils zu. Nicht zu der Äusserung, sie seien die...

Mein Name 09. Mär 2007

Lohnt sich wohl nicht weiter mit dir zu diskutieren. Argumente, bzw. Begründungen für...

Michael - alt 09. Mär 2007

Servus. Hast Du irgendeine Vorstellung, was Du mit Strafe bewirken willst? Falls ja...

linux-macht... 09. Mär 2007

Er hätte vielleicht irgendeine der vielen anderen Diktaturen und Unrechtsregime die es...

BSDDaemon 08. Mär 2007

Zigaretten sind auch dazu da um abhängig zu machen... genau wie Alkohol und viele...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /