GDC: PlayStation 3 - Mit Sony Home gegen Xbox Live (Update)

Im Gamespace gibt es Billard, Kegeln und Casual-Videospiele
Im Gamespace gibt es Billard, Kegeln und Casual-Videospiele
Später werden noch größere Apartments käuflich zu erwerben sein, ob gegen Geld oder "Ruhm", ist noch nicht ganz klar. Als Harrison ein Luxusapartment vorstellte, ein bizarr riesiges Protzdomizil Marke "Säulenhalle", wirkte eine - natürlich von Sony-Mitarbeitern gestellte - Party-Szene auf der Terrasse praktisch eins zu eins aus Die Sims 2 entnommen, wenngleich mit schönerer Grafik. Auch wenn dieser Punkt nicht explizit angesprochen wurde, ist absehbar, dass andere Avatare nur auf Einladung hin Zugang in den "Home Space" genannten Privatbereich haben.

Stellenmarkt
  1. Senior Cyber Security Engineer (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Weßling
  2. Qualitätssicherungsverantwo- rtliche bei der Softwareentwicklung (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Meckenheim
Detailsuche

Die Sims 2 ist nicht zuletzt deshalb so erfolgreich, weil es ein dankbares Spiel für Modding ist: Die eigene Wohnung nachbauen, eigene Kleidung integrieren, neue interaktive Objekte basteln - fast alles ist möglich. Zwar darf man bei Home nicht die Gestaltungsvielfalt eines Second Life erwarten (das im Vergleich um zehn Jahre veraltet aussieht), doch auch Home wird es dem User erlauben, eigenen Content einzubauen. Der Vorführer demonstrierte das, indem er die versammelten Journalisten fotografierte, den MemoryStick aus der Kamera nahm und in die Vorführ-PS3 steckte. Wenige Sekunden später konnte er das soeben aufgenommene Foto winkender Pressevertreter in einem großen Bilderrahmen an die Wand seines Apartments in Home hängen. Prinzipiell, so Phil Harrison, sei jede Oberfläche in Home entweder mit einem Bild oder einem Video zu verschönern - natürlich nur, wenn die Programmierer sie dafür freigeschaltet haben.

Jeder hat einen Trophäen-Raum zum Angeben
Jeder hat einen Trophäen-Raum zum Angeben
In einer weiteren Demonstration konnten die Anwesenden das Zusammenspiel von Bewegtbild und Physikengine erleben: Ein auf der Festplatte der PS3 befindlicher Kinotrailer wurde auf einen virtuellen Bravia-Fernseher gezogen, der dann auf diesem, von allen Winkeln aus betrachtbar, ablief. Nun nahm der Vorführer den virtuellen Fernseher und ließ ihn eine Treppe hinunterkullern, wobei auch auf dem sich überschlagenden Gerät der Film weiter ablief. "Das demonstriert", so Phil Harrison ironisch, "die wahrlich berühmte Zuverlässigkeit der Sony-Bravia-Fernseher."

Auch sonst baut Home sehr auf das Abspielen von HD-Videoinhalten, und zwar auf zumeist riesigen, dreidimensionalen Leinwänden. Das kann reale Werbung sein, die dem User via Internet dynamisch auf die Konsole gestreamt wird, das können aber auch Szenen aus kommenden Spielen sein. In der Lobby des Kinos von Home lassen sich Trailer anschauen, aber wohl in Zukunft auch User-generierte Videos. Im eigentlichen, begehbaren Kinosaal laufen dann die Trailer auf einer Großleinwand - wer ganz nahe heranzoomt, vergisst, dass er sich gerade nicht ein Vollbild-Video ansieht, sondern den Inhalt einer virtuellen Leinwand in einem MMO. Technisch machbar wäre es aus unserer Sicht, richtige Filme gegen Bezahlung im Home-Kino anzuschauen. Und nebenher, im echten Kino nur schwer möglich, mit seinen Avatar-Kumpeln darüber zu fachsimpeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GDC: PlayStation 3 - Mit Sony Home gegen Xbox Live (Update)GDC: PlayStation 3 - Mit Sony Home gegen Xbox Live (Update) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Thomas Gunther 20. Mär 2007

SLTRADEPARK.com macht den Second Live Geschäften Beine Heute habe ich beim surfen im Netz...

Lall 08. Mär 2007

Ich bezweifle stark, daß du bei dir täglich Besuch aus aller Welt hast. Bin auch kein...

Lall 08. Mär 2007

Ich dachte Apple.

Bibabuzzelmann 08. Mär 2007

Die Realität ist allgegenwärtig, die kann man gar nicht verlieren *g

Stalkingwolf 08. Mär 2007

Ich weiß was man braucht. Ich sprach ja auch davon was in der Praxis so abgeht. Bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. In-Ears: Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch
    In-Ears
    Airpods 3 halten bei ausgeschaltetem Raumklang länger durch

    Die neuen Airpods 3 von Apple erreichen die angegebene Laufzeit von sechs Stunden nicht, wenn alle Funktionen aktiviert sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 in Kürze bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /