Ricoh stellt DVD+R-Double-Layer-Rohling für 16x vor

Doppellagiges Medium für hohe Schreibgeschwindigkeiten

Der japanische Hersteller Ricoh hat einen Double-Layer-Rohling im DVD+R-Format vorgestellt, der mit entsprechenden Brennern mit 16facher Geschwindigkeit beschrieben werden kann. Damit schließt das doppellagige Format zu einlagigen Medien auf, die schon seit geraumer Zeit mit dieser Geschwindigkeit und vereinzelt auch schon bei 18x mit Daten gefüllt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die jetzt vorgestellte Scheibe namens "16x DVD+R Double Layer" wurde in Ricohs "Inverted Stack"-Methode produziert, die die notwenige Präzision bei den hohen Geschwindigkeiten erreichen soll. Die Produktionstechnik unterscheidet sich von der "2P Methode", bei der alle Schichten auf nur einem Substrat aufgebracht werden. Die von Ricoh eingesetzte separate Produktion der beiden Aufnahme-Layer erfolgt zunächst unabhängig auf den beiden Substratschichten. Erst danach werden die beiden Teilkomponenten zusammengeführt.

Stellenmarkt
  1. Process Engineer (m/f/d) PLC
    Hays AG, Viernheim
  2. Beschäftigte*r (m/w/d) als Medienbeauftragte*r
    Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
Detailsuche

Im Querschnitt bestehen die Medien aus der ersten Substratschicht, gefolgt von der ersten Aufnahmeschicht, danach aus einer halbtransparenten Reflexionsschicht, einer Zwischenschicht und danach einer zweiten Aufnahmeschicht, wiederum einer Reflexionsschicht und zum Schluss aus der zweiten Substratschicht.

Ricoh will die 16x DVD+R DL im Sommer 2007 auf den Markt bringen. Den Laufwerksherstellern werden vorher Scheiben zur Bemusterung geschickt. Die Preise für die Medien sind noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wiederbeschreiber 20. Mär 2007

Weiss jetzt auch warum, denn sonst würden sie sich das Blueray-Brenner/Rohling-Geschäft...

Willi85514 08. Mär 2007

Schlaumann....



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /