• IT-Karriere:
  • Services:

Arcors E-Mail-Dienst gestört (Update)

Keine E-Mail-Funktionen verfügbar

Wie Arcor mitteilt, ist der kostenlose E-Mail-Dienst des Anbieters derzeit gestört. Für einige Kunden stehen die E-Mail-Funktionen nicht zur Verfügung. Das Unternehmen arbeitet an der Behebung des Problems.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Arcor-Angaben können einige Kunden derzeit nicht auf ihre E-Mails zugreifen. Somit ist weder der Empfang noch das Versenden elektronischer Nachrichten möglich. Der Dienst meldet verschiedene Fehlermeldungen, die auf den Ausfall hinweisen. Welche Kunden von dem Problem betroffen sind, gab Arcor nicht bekannt. Das Unternehmen arbeitet an der Behebung des Problems und will den Dienst so bald wie möglich wieder einsatzfähig haben.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein

Der kostenlos nutzbare E-Mail-Dienst umfasst eine Postfachgröße von 50 MByte und kann per POP3 oder IMAP abgefragt werden. Zudem stehen bis zu 15 verschiedene E-Mail-Adressen bereit.

Nachtrag vom 8. März 2007 um 11:55 Uhr:
Mittlerweile konnte Arcor den Fehler korrigieren und der E-Mail-Dienst sollte nun wieder ohne Probleme erreichbar sein. Daten sollen durch den Fehler nicht verloren gegangen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Günter Friedrich 06. Mär 2008

Trashart 15. Mär 2007

Die behauptung von Arcor stimmt so nicht, bei mir sind über 500 Emails weg. Stehe seit...

moppi 08. Mär 2007

also die sind echt hartnäckig ;) schlimmer sind nur noch die Telekom vertreter *muhaha...

moppi 08. Mär 2007

arcor geht noch super in gegen satz zu eingen andern ;)


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /