Abo
  • Services:

Regierungskoalition macht sich für TLDs wie .berlin stark

Bundesregierung soll sich für neue Top-Level-Domains einsetzen

Die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU/CSU im Deutschen Bundestag setzen sich für die Einführung neuer Top-Level-Domains vor allem für regionale und urbane Gemeinschaften wie beispielsweise ".bayern", ".nrw" oder ".berlin" ein. Die Bundesregierung soll aufgefordert werden, sich im Rahmen der Mitarbeit im Governmental Advisory Committee (GAC) der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) für die Weiterentwicklung des Adressraums im Internet einzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bundestagsfraktionen von SPD und CDU/CSU haben auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion einen Antrag zur "Weiterentwicklung des Adressraums im Internet" beschlossen und wollen diesen in dieser Woche in erster Lesung in den Deutschen Bundestag einbringen.

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. IAM Worx GmbH, Oberhaching

Die Weiterentwicklung des Adressraums im Internet sei mittel- und langfristig von besonderer Bedeutung und könne für Deutschland sowie für die Bundesländer, Städte, Gemeinden und Regionen durch ihre Sichtbarkeit und Erkennbarkeit im Internet große Chancen mit sich bringen, wird der Antrag begründet. Zugleich wird die Bundesregierung aufgefordert, sich für eine weitere, schnelle Flexibilisierung des Zeichensatzes für das DNS durch so genannte Internationalized Domain Names (IDNs) bei Top-Level-Domains stark zu machen, damit Top-Level-Domains wie z.B. ".köln" möglich werden.

Die ICANN wird auf ihrer nächsten Tagung vom 26. bis 30. März 2007 in Lissabon über die Einführung neuer Top-Level-Domains beraten und Prozesse sowie Zeitpläne für ihre Einführung beschließen. Mit dem Antrag wird die Bundesregierung zugleich aufgefordert, im Rahmen ihrer Mitarbeit im Internet Governance Forum (IGF) der UN darauf hinzuwirken, dass die Verwaltung der Domains und Top-Level-Domains weiter im Rahmen einer Selbstverwaltung der Internetgemeinschaft unter Aufsicht einer internationalen Kooperation durchgeführt wird.

"Whois-Daten", die personenbezogene Angaben zu Inhabern von Domains, Ansprechpartnern und zuständigen Technikadministratoren enthalten, sollen nach dem Willen der Fraktionen wirksamer vor Missbrauch geschützt werden.

Dirk Krischenowski, Geschäftsführer von dotBerlin, begrüßt den Antrag: "Wir freuen uns, dass der Deutsche Bundestag die Potenziale unserer Idee, künftig Internetadressen wie strato.berlin, konopke.berlin oder handwerk.berlin zu schaffen, ähnlich einschätzt wie wir und diese unterstützt!" DotBerlin bereitet derzeit die Einführung einer Top-Level-Domain ".berlin" vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Dlobber 19. Feb 2008

Im gegenteil die waren damals an .xxx (ja war mal im Gespräch) sehr Interessiert...

Hugo 08. Mär 2007

Beim opera funktioniert das durchaus, der ist ja aber auch nicht blöd... Wenn man...

cherio23 08. Mär 2007

ick bin für: fuck.yourself.and.save.your.brain also: .brain

HabDenFilmGesehn 08. Mär 2007

Das war mit "ibn" was bei den Arabern "Sohn von" heißt. Also Hänschenklein ibn Karl...

heinz0r 08. Mär 2007

Dieter Nuhr lässt grüßen.


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /