Abo
  • Services:
Anzeige

Uclue - Wiederauferstehung von Google Answers

Ehemalige Google-Rechercheure beantworten nun Fragen unter uclue.com

Im November 2006 verkündete Google die Einstellung seines Recherche-Dienstes "Google Answers". Nun lebt die Idee mit altem Personal unter dem Namen Uclue wieder auf.

Einige Details wurden verändert, im Kern entsprecht uclue.com aber der Idee hinter Google Answers und recherchiert wird von ehemaligen Rechercheuren des Google-Dienstes. Uclue versteht sich selbst als schnellen und kostengünstigen Recherche-Dienst.

Anzeige

Beantwortet werden die Fragen von so genannten Uclue-Rechercheuren, die ihrerseits 75 Prozent der jeweiligen Vergütung erhalten. 25 Prozent verbleiben bei Uclue. Die Rechercheure haben je mindestens vier Jahre Erfahrung, kommen aus verschiedenen Ländern und Themengebieten. Allen gemein ist die Tatsache, dass sie zuvor für Google Answers tätig waren.

Was die Beantwortung einer Frage kostet, legt der Fragende selbst zwischen 5,- und 250,- US-Dollar fest und muss im Voraus bezahlen. Allerdings gibt es das Geld zurück, wenn Uclue keine Antwort liefern kann oder die Frage zurückgezogen wird. Eine Einstellgebühr für Fragen wie bei Google Answers gibt es nicht, dafür die Möglichkeit, dem Rechercheur ein Trinkgeld zukommen zu lassen.

Stand Google Answers nur in englischer Sprache zur Verfügung, spricht man bei Uclue offiziell auch Deutsch und Spanisch.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  2. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  3. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  4. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  5. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  6. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  7. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  8. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  9. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  10. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    uschatko | 08:37

  2. Re: congstar

    Mixermachine | 08:36

  3. Rechtschreibfehler in der Überschrift "HD" statt...

    Lndngr_33 | 08:34

  4. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    picaschaf | 08:33

  5. Re: Im stationären Handel

    Schattenwerk | 08:33


  1. 07:56

  2. 07:39

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 19:16

  6. 17:48

  7. 17:00

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel