Abo
  • Services:
Anzeige

GDC: Mass Effect hinterlässt Eindruck

Ray Muzyka und Greg Zeschuk zeigen vielversprechenden Titel für Xbox 360

Die beiden Gründer von Bioware, Ray Muzyka und Greg Zeschuk, führten in einem abseits der GDC gelegenen Hotel eine neue Version des kommenden potenziellen Xbox-360-Rollenspielknallers "Mass Effect" vor. Muzyka kommentierte, Zeschuk spielte. Zum ersten Mal war die erste Stunde des Weltraumabenteuers voll spielbar, inklusive aller Gespräche und Kämpfe. Angeblich handelte es sich bei der Vorführversion um einen aktuellen Build, der nicht speziell für die GDC angefertigt worden ist. Dabei war zum ersten Mal der Bösewicht des Spiels zu sehen. Wir wollen dazu aber nur verraten, dass es sich um ein Mitglied der Turian-Rasse handelt.

Anzeige

Typische Kampfszene in Mass Effect
Typische Kampfszene in Mass Effect
War bei den Vorgängerspielen Knights of the Old Republic 1 und 2 (KotOR) noch das Star-Wars-Universum die Vorlage, erfindet Bioware bei Mass Effect das ganze Spieluniversum neu. Im galaktischen Council haben sich verschiedenste Rassen zusammengeschlossen, darunter seit relativ kurzem auch die Menschheit. Der Spieler übernimmt die Rolle des Elitesoldaten Shepard, der mit seinem Team in einer hochgeheimen Mission des Councils zur menschlichen Kolonie New Eden geschickt wird, um dort ein seltenes Artefakt zu bergen. Nach und nach wird klar, dass der Spieler nicht weniger verhindern muss als die Zerstörung unserer gesamten Galaxie: Alle 50.000 Jahre vernichtet eine Rasse von Maschinenwesen aus unbekannten Gründen alles Leben, und dummerweise sind seit dem letzten Mal mehr als 49.999 Jahre vergangen.

Ray Muzyka verspricht Spielern ein 'Rollenspiel ohne Grenzen'
Ray Muzyka verspricht Spielern ein 'Rollenspiel ohne Grenzen'
Von Beginn an hat man bei Mass Effect das Gefühl, in einem guten Science-Fiction-Film zu sitzen. Bioware verwendet sehr viel Mühe auf die Haupt- und Nebencharaktere. Diese sehen nicht nur sehr detailliert aus, sie entwickeln durch Gespräche und Einwürfe schnell glaubwürdige Persönlichkeiten. Da beschwert sich der Waffenoffizier über den mitreisenden Turian-Gesandten, da werden Nasen gerümpft und Augenbrauen hochgezogen. Mass Effect verwendet typische Stilmittel von Filmen, was Schnitte, Kamerabewegungen und Dramaturgie anbelangt. Oft wird mit einer Tiefenunschärfe gearbeitet, der Hintergrund bei Gesprächen (oder auch Kämpfen) also unscharf dargestellt, um die Aufmerksamkeit auf den Vordergrund zu lenken. Deshalb wirken auch die Screenshots oft wie Zwischensequenzen - doch sie entsprechen tatsächlich dem eigentlichen Spiel. Generell sieht bei Mass Effect fast alles aus wie "vorgerendert".

GDC: Mass Effect hinterlässt Eindruck 

eye home zur Startseite
Pleo Fan 22. Aug 2008

Ich habe mir Pleo bei neckermann.de bestellt und freue mich schon auf den süßen Kerl. Da...

Stalkingwolf 09. Mär 2007

Vom Bruder des Freundes und dessen Schwippschwager oder wie? Da geb ich dir recht. Und...

Jörg Langer 09. Mär 2007

Doch, genau der. Besuch mal www.joergspielt.de ... :-) Was mir noch eingefallen ist: Das...

FranUnFine 08. Mär 2007

http://s50.photobucket.com/albums/f320/marksie25/th_thanksforinfo.jpg

Stargate... 07. Mär 2007

Hm, Zerstörung alle 50.000 Jahre? Erinnert mich jetzt spontan an das Böse aus "Das fünfte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. SICK AG, Waldkirch


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Halten wir fest

    confuso | 15:17

  2. Re: IP54 -> Ohne Wasserschutz?

    Kondratieff | 15:16

  3. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    RipClaw | 15:15

  4. Re: neue IP alle 24 Stunden.

    User2488 | 15:14

  5. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    SmilingStar | 15:13


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel