Kleiner als ein Reiskorn: Antenne für WLAN und Bluetooth

Micro Reach Xtend soll Miniaturisierung vorantreiben

Die fortschreitende Miniaturisierung bei Mobiltelefonen und Sprechgarnituren erfordert immer kleinere Bauelemente. Zudem werden immer mehr Funktionen in die Geräte integriert, so dass die Bauteile enger aneinander rücken müssen. Nun hat der spanische Hersteller Fractus eine Antenne vorgestellt, die kleiner als ein Reiskorn ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Micro Reach Xtend antenna" von Fractus bedeckt gerade einmal eine Fläche von 3,7 x 2 mm Kantenlänge, teilte der Hersteller mit. Die Antenne ist für das 2,4-GHz-ISM-Frequenzband gedacht und könnte so beispielsweise von WLAN und Bluetooth genutzt werden, so Fractus.

Ihren Einsatz soll die winzige Antenne vornehmlich in Handys, Bluetooth-Sprechgarnituren und anderen mobilen Geräten finden. Genaue Angaben zum Aufbau gibt es noch nicht, der Hersteller sprach lediglich von einer fraktalen Geometrie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


moep 08. Mär 2007

Mir war bisher nicht bewusst, dass die Verschlüsselungs- stärke sich direkt auf die...

ne ist klar 07. Mär 2007

Wo hast du das denn her? Deine neue Erkenntnis? Ich glaube Lamda/2 war irgendwo relevant...

zuul 07. Mär 2007

DAS ist ein Agument! ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /