DVB-T und Speicherstick in einem

Pinnacle PCTV FlashStick beinhaltet 1 GByte Speicher

Pinnacle hat einen DVB-T-Stick vorgestellt, der gleichzeitig noch 1 GByte Speicherkapazität bietet. Das Gerät ist mit einem USB-2.0-Anschluss versehen. Die für den Fernseh- und Radioempfang erforderliche Software ist auf dem Stick bereits gespeichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows-Software auf dem "PCTV DVB-T Flash Stick" soll nach dem Einstecken starten und nach Abschluss der automatischen Kanalsuche soll der Fernsehempfang möglich sein. Die Kanaleinstellungen werden im Speicherstick aufbewahrt. Die Fernseh- bzw. Radioaufnahme kann direkt oder programmiert erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-System Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
  2. Data Engineer (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
Detailsuche

Alle Aufzeichnungen lassen sich direkt im Speicher des Sticks wahlweise im MPEG-2- oder im Platz sparenden DivX-Format ablegen. Auf diese Weise können Aufzeichnungen ganz einfach von einem PC zum anderen transportiert werden. Zusätzlich sind auch Aufzeichnungen im MPEG-1/2- oder im DivX-Format auf der Festplatte des PCs möglich.

Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung und eine Antenne enthalten. Ein Standard-Antenneneingang ist ebenfalls vorhanden.

Der Pinnacle PCTV DVB-T Flash Stick soll ab Mitte März 2007 für rund 100,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


VC-20 4 EVA oT 07. Mär 2007

nase 07. Mär 2007

Die "Idee", Funktionssticks gleich mit Speicher und den passenden Treibern/Software...

Crazy Iwan 07. Mär 2007

Sollte man meinen ...

Schnarzpeter 07. Mär 2007

"Alle Aufzeichnungen lassen sich direkt im Speicher des Sticks wahlweise im MPEG-2- oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Google Cloud: Alphabet darf kein Rechenzentrum bei Berlin bauen
    Google Cloud
    Alphabet darf kein Rechenzentrum bei Berlin bauen

    Das Wasser ist knapp im Osten Brandenburgs. Google wäre neben Tesla ein Großverbraucher zu viel.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bei Playstation Direct bestellbar • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /