Abo
  • Services:

UltraEdit mit Rechtschreibkorrektur bei der Eingabe

Neue Suchfunktionen für UltraEdit 13

Der Windows-Texteditor UltraEdit bringt in der neuen Version 13 nun eine Rechtschreibkorrektur in Echtzeit, um fehlerhafte Eingabe bereits bei der Eingabe zu erkennen. Weitere Neuerungen betreffen die Suchfunktionen und ein neuer Automatismus speichert alle offenen Dateien, sobald eine andere Windows-Applikationen den Fokus erhält.

Artikel veröffentlicht am ,

UltraEdit besitzt schon seit langem eine Rechtschreibkorrektur, nur arbeitete die bisher nicht während der Eingabe. Mit der neuen Version werden Tippfehler mit einer rot gepunkteten Linie unterlegt. Dies trifft auch für unbekannte Wörter zu, die per Mausklick bequem in das Wörterbuch aufgenommen werden können. UltraEdit 13 bringt HTML- sowie JavaScript-Unterstützung durch Einbindung der Rendering-Engine des Internet Explorer.

Stellenmarkt
  1. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Viel getan hat sich bei den Suchfunktionen. So kann UltraEdit nun in bevorzugten Dateien stöbern und die Ergebnisse von "Suchen in Dateien" können nach eigenen Wünschen angepasst werden.

Der Editor unterstützt Klartextvorzeichen bei der Syntaxhervorhebung und bietet verschachtelte Kommentare für Sprachen. Zudem soll die Navigation des Textcursors und das Syntax-Highlighting weiter verbessert worden sein. Eine neue Option speichert automatisch alle offenen Dateien, sobald UltraEdit den Fokus verliert und eine andere Anwendung in den Vordergrund kommt. UltraEdit 13 kommt als MSI-Installer daher und liefert in der Explorer-Ansicht systemeigene Symbole für Dateitypen.

UltraEdit 13 ist ab sofort für die Windows-Plattform unter anderem in deutscher und englischer Sprache zum Download in einer 45-Tage-Testversion erhältlich. Der Preis für die Registrierung wurde angehoben und liegt nun bei 49,95 US-Dollar. Auch der Update-Preis ist gestiegen und beträgt nun 24,95 US-Dollar. Wer in den vergangenen zwölf Monaten eine UltraEdit-Lizenz erstanden hat, erhält kostenlos einen neuen Registrierungsschlüssel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Paulix 08. Mär 2007

Jau, stimmt. Ich muss zugeben, eure Posts haben mich wirklich belehrt, das meine ich...

good idea oh lord 07. Mär 2007

Hab nochmal gegoogelt, aber es gibt nur 3 Viewer (was angesichts der PDF-Funktion in...

Zoppo Trump 07. Mär 2007

... als Ersatz für das miese Windows Notepad geeignet. Es ist klein und schnell, hat eine...

Der Verstehaaa 07. Mär 2007

Weil hier alle so schön über das Für und wieder diverser Editoren plaudern, will ich mal...

2342432432 06. Mär 2007

Notepad++ funktioniert im vergleich zu UE viel besser. Normalerweise stehe ich nicht so...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /