Abo
  • Services:
Anzeige

Google durchsucht die Bayerische Staatsbibliothek

Über eine Million lizenzfreier Bücher sollen online abrufbar werden

Google konnte die Bayerische Staatsbibliothek für seine Buchsuche gewinnen und kann die dort archivierten Werke scannen. Unter anderem sollen Werke von den Gebrüdern Grimm, Goethe und Schiller dadurch bald jedem zur Verfügung stehen.

Künftig wird Google jedem per Internet Zugriff auf die lizenzfreien Werke der Bayerischen Staatsbibliothek geben können. Gemeinsam wollen die Partner mehr als eine Million lizenzfreier Werke digitalisieren, die Teil der historischen und Spezialsammlungen der Bibliothek sind.

Anzeige

Neben den deutschsprachigen Werken enthält die Sammlung der Bibliothek auch zahlreiche lizenzfreie Werke in Französisch, Spanisch, Latein, Italienisch und Englisch, die so ihren Weg in Google finden sollen.

Googles Bibliotheksprojekt digitalisiert als Teil der Google-Buch-Suche Bücher bedeutender Bibliotheken rund um den Globus, um die Werke über das Internet verfügbar zu machen. Daran beteiligen sich unter anderem die Bibliothek der Universität Oxford, die Universität Complutense Madrid, die Bibliothek von Barcelona, die Universitäten Harvard, Stanford, Michigan, Virginia, Wisconsin-Madison, Princeton, Kalifornien und Texas-Austin sowie die New York Public Library und die amerikanische Kongressbibliothek (Library of Congress).

Sofern Bücher urheberrechtlich geschützt sind, werden dem Nutzer nur einige bibliographische Daten wie der Buchtitel und der Name des Autors angezeigt sowie maximal zwei oder drei kurze Textfragmente aus dem Buch. Gegebenenfalls werden auch Informationen über eine Bibliothek angezeigt, in der man das jeweilige Buch ausleihen kann, oder Händler, bei denen es gekauft werden kann.

Wenn Verlage oder Autoren nicht möchten, dass ihre Bücher digitalisiert werden, können sie Google darüber informieren. Google schließt sie dann von der Digitalisierung aus. Diese Praxis des Opt-out hatte Microsoft scharf angegriffen.


eye home zur Startseite
hüttenkäse 07. Mär 2007

Google setzt sich weltweit seit Jahren über das Copyright hinweg. Geld für Prozesse...

x1XX1x 07. Mär 2007

bei den amis gibt es statt ner abmahnung halt gleich ne millionenklage. wie kann man hier...

iEntePol 06. Mär 2007

auch eine richterliche Genehmigung hat. (Für die Durchsuchung, natürlich)

Kai Piranha 06. Mär 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  3. Oetker Digital GmbH, Berlin
  4. AKDB, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-20%) 55,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

  1. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 07:56

  2. Re: Na endlich!

    Donnergurgler | 07:53

  3. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:53

  4. Re: Unterfelsberg...

    cYnd | 07:51

  5. mich hat es auch erwischt (nur Kunde)

    Grauer_Star | 07:45


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel