Abo
  • Services:
Anzeige

Archos 704 WiFi - Portabler Player mit großem LCD und WLAN

Mit optionaler DVR Station als Videorekorder einsetzbar
Mit optionaler DVR Station als Videorekorder einsetzbar
Eine Aufnahme von einer analogen Videoquelle ist wie bei den Vorgängergeräten z.B. über das Zubehör "DVR Station" als MPEG-4-SP-AVI mit ADPCM-Stereosound in VGA-Auflösung (640 x 480) möglich. Zum weiteren Zubehör zählt auch die "MiniCam", die den Archos 704 WiFi in einen einfachen Camcorder mit DVD-Auflösung umwandelt.

Anzeige

Musikdateien lassen sich wiedergeben, sofern sie in den Formaten MP3 (30-320 KBits/s, CBR/VBR), WMA (auch DRM-geschützt) oder WAV (PCM/ADPCM) vorliegen. Auch hier kann mit Hilfe eines kostenpflichtigen Plug-ins ("Video Podcast Plug-in") die Kompatibilität zu AAC- und AC3-Sound nachgerüstet werden. Von Dateiformaten wie Ogg Vorbis oder FLAC ist leider keine Rede. Aufgezeichnet werden kann entweder über das eingebaute Mikrofon, mit Hilfe der DVD Station oder des ebenfalls optionalen "DVR Travel Adapter" über deren Stereo-Line-in-Anschluss, wobei nur als WAV (IMA ADPCM oder PCM) aufgezeichnet wird und nicht direkt im MP3- oder WMA-Format.

Bilder lassen sich auf dem LCD oder dem angeschlossenen Fernseher wiedergeben, sofern sie als JPEG, BMP oder PNG vorliegen - bei zu hoher Auflösung spielt das Gerät auf Grund seines beschränkten Arbeitsspeichers allerdings nicht mehr mit. Mit einem Adapter lassen sich auch JPEG-Fotos direkt von Digitalkameras mit USB-Anschluss auslesen. Einen Speicherkartenleser bringt der 704 WiFi nicht mit sich.

Die maximale Akkulaufzeit das 704 WiFi beträgt laut Hersteller ca. 25 Stunden für die Wiedergabe von Musik und 5,5 Stunden für Videos. Das Gerät misst 182 x 128 x 20 mm und wiegt 630 Gramm. Im Lieferumfang enthalten sind ein Kopfhörer, ein USB-2.0-Kabel, ein USB-2.0-Host-Adapter, der Adapter zum Aufsatz auf die DVR Station, ein A/V-Kabel, eine Fernbedienung, ein Ladegerät/Adapter und zwei Spezialstifte (Styli) für das Touchscreen-Display.

Der Archos 704 WiFi soll in Kürze direkt über Archos sowie über verschiedene Onlineshops erhältlich sein. Als Preis für die 40-GByte-Variante des 704 WiFi gibt der Hersteller 419,99 Euro an, für die 80-GByte-Variante werden 499,99 Euro verlangt. Auf der CeBIT 2007, genauer gesagt im Digital-Living-Bereich in Halle 19, am Stand B11, kann der Archos 704 WiFi in Aktion gesehen werden.

 Archos 704 WiFi - Portabler Player mit großem LCD und WLAN

eye home zur Startseite
Dawnjogger 09. Mär 2007

Sorry, aber das stimmt so überhaupt nicht. DVB-T hat sich in Europa am frühesten und...

Dawnjogger 09. Mär 2007

Was du meinst, nennt man UVP (unverbindliche Preisempfehlung). Die Preise, die man...

dullman 09. Mär 2007

das nokia renderts aber auch für 64k farben (rechnen frisst strom) und hat seinen akku...

Nightwalker 09. Mär 2007

die Oberfläche sieht aus, wie bei den anderen Geräten der 4er-Serie. besitze selber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel