Abo
  • Services:
Anzeige

Pilotversuch Handy-TV - Reloaded

Ausschreibungsfrist bis Mitte April, Start von Handy-TV ab Ende 2007

Nach zähem Hin und Her wagen die Landesmedienanstalten einen neuen Versuch, Handy-TV per DVB-H-Übertragung zu etablieren. Bis Mitte April läuft die Ausschreibungsfrist, bei der sich Rundfunkanstalten und TV-Dienstanbieter um eine Sendelizenz für ein erneutes Pilotprojekt bewerben können. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen oder Konsortium ein Gesamtkonzept einreicht, das Programmveranstaltung, Aufbau und Finanzierung des Sendernetzes, Organisation des Programmpools und Vermarktung der Angebote sicherstellt.

DVB-H steht für "Digital Video Broadcasting Handheld" und ist ein international standardisiertes Übertragungsverfahren, das Fernsehen, Hörfunk und Telemedien auf mobilen Empfangsgeräten ermöglicht. Mit dem DVB-H-Standard können ca. 16 Programmplätze mit TV-, Hörfunk- und Telemedienangeboten verbreitet werden.

Anzeige

Die Landesmedienanstalten fordern für die potenziellen Handy-Zuschauer ein vielfältiges Angebot, das neben eingeführten und reichweitenstarken Programmen weitere TV-Programme aus den Bereichen Nachrichten, Musik und Sport enthält. Auch Hörfunkprogramme und regionale Programme sind verpflichtend anzubieten. Weiter sollen die Anbieter von Handy-TV innovative Angebote entwickeln und ausstrahlen, die den kleinen Handy-Displays und der Möglichkeit, per Mobiltelefon zu interagieren, Rechnung tragen.

Der Start von Handy-TV im DVB-H-Standard soll bis Ende 2007 ermöglicht werden, wenn es nach der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) geht. Einige Länderanstalten rechnen jedoch erst Anfang 2008 mit dem erneuten Startschuss. Die Erprobungsphase soll drei Jahre dauern.

Bislang erfreut sich das mobile Fernsehen in Deutschland keiner übermäßig großen Beliebtheit. Bemängelt werden die kleinen Bildschirme und die Anzahl an Sendungen, die auf dieses kleine Format zugeschnitten sind und damit möglichst viel mit Nahaufnahmen statt mit Totalen arbeiten. Aber auch die Programmauswahl ist mit vier Programmen eher beschränkt.

Die Verfechter der DVB-H hatten immer damit argumentiert, dass ihr Standard eine größere Programmvielfalt ermögliche. Doch DVB-H kam nicht vom Fleck. Die föderale Struktur im Rundfunk hat lange verhindert, ein bundesweit abgestimmtes Ausschreibungs- und Auswahlverfahren durchzuführen. Während der Fußball-WM lief in ausgewählten Städten lediglich eine Testphase für DVB-H, während zugleich die Übertragung via DMB zum ersten Juni 2006 offiziell und für jedermann gestartet ist.


eye home zur Startseite
Crazy Iwan 06. Mär 2007

Ja, die Massen sind ja kaum noch zu stoppen, alle wollen sie Handy-TV und dafür neben GEZ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. ab 799,90€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  2. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  3. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  4. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  5. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  6. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  7. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  8. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  9. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  10. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
Thinkpad 25 im Hands on
Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
  1. Lenovo Thinkpad 25 Japanische Jubiläums-Bento-Box mit Retro-Extras
  2. Service by Beep Lenovos PC-Diagnostics-App soll auch für iOS kommen
  3. Lenovo Thinkpad A275 Business-Notebook nutzt AMDs Bristol Ridge

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: 900 Tonnen bei 100$ pro Tonne?

    TobiVH | 09:58

  2. Release um 18:00?

    p4m | 09:57

  3. Re: schnell gelangweilt

    Sea | 09:55

  4. Microsoft hat bereits am 10. Oktober geptacht...

    ikkerus | 09:54

  5. Re: "Schnell"?

    Snooze1702 | 09:53


  1. 10:08

  2. 09:11

  3. 08:55

  4. 07:37

  5. 07:27

  6. 23:03

  7. 19:01

  8. 18:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel