Abo
  • IT-Karriere:

NetBeans unterstützt Ruby

Ruby on Rails soll sich Mitte 2007 nutzen lassen

Mit einem Plug-In wird Suns Entwicklungsumgebung NetBeans um Unterstützung für die dynamische Skriptsprache Ruby erweitert. Auch JRuby lässt sich so bereits einsetzen, später sollen Entwickler auch das Framework Ruby on Rails nutzen können. Allerdings steht das Plug-In nur für die noch nicht fertige Version 6 von NetBeans zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit dem NetBeans Ruby Pack unterstützt die Entwicklungsumgebung auch die dynamische Skriptsprache Ruby und JRuby, eine Java-Implementierung des Ruby-Interpreters. Dabei bietet das Plug-In Funktionen wie Syntax-Highlighting, aber auch Code-Vervollständigung für Klassen, Methoden und Module. Zudem bringt das Paket eine API-Dokumentation mit und umfasst eine semantische Analyse, um ungenutzte Variablen anzuzeigen.

Das Plug-In lässt sich bisher nur über die Auto-Update-Funktion von NetBeans 6 Milestone 7 installieren. Mitte 2007 soll das Plug-In dann auch das Web-Framework Ruby on Rails unterstützen. NetBeans 6 steht derzeit nur in einer Vorabversion zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 344,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Grigor Fakalaja 06. Mär 2007

Achtung Klugschiss: Das Web Framework heisst 'Ruby on Rails'

Pit 06. Mär 2007

Doch, der Interpreter ist in Java geschrieben. Stimmt.


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

      •  /