Einsteiger-Projektor von BenQ mit 22 dB(A)

BenQ MP510 mit 1.200 im Eco- und 1.500 ANSI-Lumen im Normalbetrieb

BenQ hat mit dem MP510 einen DLP-Projektor für einfache Präsentationsaufgaben vorgestellt, der es auf eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln bringt. Das Gerät soll dabei mit reduzierter Lampenleistung nur 22 dB (A) laut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der BenQ MP510 soll maximal 1.500 ANSI-Lumen hell werden, im Sparbetrieb sind es 1.200 ANSI-Lumen. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 2.000:1 an. Die Brennweite des Objektivs ist fix, die Projektionsgröße rangiert je nach Abstand zwischen 0,76 und 5,08 m, der Abstand kann zwischen 1 und 8 m betragen.

BenQ MP510
BenQ MP510
Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer / Softwareentwickler (m/w/d) Data Platform/E-Commerce
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Team Lead Cloud Power Solutions (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
Detailsuche

Das Gerät ist mit einer digitalen vertikalen Trapezkorrektur ausgerüstet und kann das Bild auch spiegeln. Eine Wandfarben-Korrekturschaltung versucht, auch bei nicht ganz weißen Wänden die Farben möglichst natürlich anzupassen.

Neben einem VGA-Anschluss verfügt das Gerät über S-Video- und Composite-Anschluss. Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung, ein VGA-Sub-D-Kabel und ein Netzkabel enthalten. Die Garantiezeit liegt bei 36 Monaten inklusive Leihgerät während der ersten zwölf Monate. BenQ gibt auf die Lampe eine Garantie von sechs Monaten ab Kaufdatum.

Der BenQ MP510 misst 277 x 95 x 208 mm und wiegt 2,6 Kilogramm. Der Preis beläuft sich auf rund 600,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


uuuuu 06. Mär 2007

denke mal schon, denn für mich kommt der Projektor aus genau diesem Grund nicht in...

Pawlik 06. Mär 2007

hier wurde mir super geholfen http://www.beamerforum.de/

Mutter 06. Mär 2007

Trends erkennen, fähige Manager einsetzten und unfähige entsorgen, fähige Entwickler...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /