Abo
  • Services:

Media-Markt-Notebook als Aldi-Konkurrenz

Schnellerer Prozessor, aber knappere Software-Ausstattung

Während Aldi mit seinem neuen Notebook "MD 98200" ab dem 7. bzw. 8. März 2007 Kunden in seine Discounter locken will, bietet Media Markt ein Samsung- Notebook zum gleichen Preis an. Das Samsung R40 T2250 "Carson" nutzt Intels Core-Duo-Prozessor T2250 mit 1,73 GHz Taktfrequenz, während Aldis Gerät mit dem T2060 und 1,6 GHz Taktfrequenz arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung R40
Samsung R40
Das Media-Markt-Notebook ist wie sein Konkurrenzmodell mit einem 15,4-Zoll-LCD ausgestattet, das es auf eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln bringt. Angesteuert wird das Display durch eine Grafiklösung von ATI (Radeon Express 200M), die sich 128 MByte des 1 GByte großen Hauptspeichers (DDR2-SDRAM) für seine Zwecke reservieren kann und für 3D-Spiele nur wenig geeignet ist.

Inhalt:
  1. Media-Markt-Notebook als Aldi-Konkurrenz
  2. Media-Markt-Notebook als Aldi-Konkurrenz

Im Aldi-Gerät kommt Intels GMA 950 zum Einsatz. Die Speicherbänke sind voll besetzt, so dass man bei einer Aufrüstung auf maximal 2 GByte einen oder zwei Speicherriegel übrig hat.

Samsung R40
Samsung R40
Das Samsung-Notebook wartet mit einer 160-GByte-Festplatte auf, während Aldis MD 98200 mit 120 GByte auskommen muss. Dazu kommt in beiden Geräten noch ein Dual-Layer-DVD-Brenner zum Einsatz. Das Aldi-Gerät verkraftet auch DVD-RAM-Medien, während der Media-Markt-Rechner hier passen muss. Ein Speicherkartenleser für SD-Card, MMC, Memory Stick und Memory Stick Pro ist in beiden Geräten verbaut.

Bei beiden Geräten wurde ein DVI-Ausgang eingespart - es ist lediglich ein VGA-Analogausgang vorhanden. Ein S-Video-Anschluss ist in beiden Fällen vorhanden. Zum VGA-Ausgang kommen beim Media-Markt-Notebook 4x USB 2.0, ein Fast-Ethernet-Anschluss und ein internes Modem dazu. Das Aldi-Notebook besitzt zudem noch eine FireWire400-Schnittstelle.

Media-Markt-Notebook als Aldi-Konkurrenz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

Händler 15. Jan 2011

Hallo, Natürlich sind die kleinen Fachhändler vor Ort in Sachen Service immer (oder...

(Alternativ... 06. Mär 2007

Sorry, aber das ist doch alles Humbug. Ich hab mir eben das Aldi-Noteook bzw. den Flyer...

(Alternativ... 06. Mär 2007

Ich spreche mal für 2 ältere Damen aus meinem Bekanntenkreis: Ja. Weils einfach...

Chucky88 06. Mär 2007

Also ich stand gerade in meiner Mittagspause im Mediamarkt Ingolstadt vor einer Palette...

ollij 06. Mär 2007

Wieso wird dieser Händler überhaupt noch erwähnt ? Erst im Herbst die Mitbewerber mit...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /