Abo
  • Services:
Anzeige

Olympus-Kompaktkamera mit 5fach-Zoom und 7,1 Megapixeln

Wetterfestes Gehäuse und mechanischer Bildstabilisator

Mit der µ 780 stellt Olympus eine kompakte Digitalkamera mit 5fach-Zoom vor, die unter anderem mit einem mechanischen Bildstabilisator ausgestattet und in einem wetterfesten Gehäuse untergebracht ist.

Olympus µ 780
Olympus µ 780
In der µ 780 steckt ein Bildsensor mit 7,1 Megapixeln im 1/2,3-Zoll-Format, so dass Bilder mit einer maximalen Auflösung von 3.072 x 2.304 Pixeln aufgenommen werden können. Das 5fach-Zoomobjektiv entspricht einer Kleinbildbrennweite von 36 bis 180 mm (1:3,3 bis 5) und eignet sich für Makroaufnahmen aus einem Abstand von 3 cm vom Objekt.

Anzeige

Zum Betrachten der Motive und Fotos ist ein 2,5 Zoll großes Display mit 230.000 Pixeln Auflösung eingebaut. Die Belichtungsinformationen lassen sich darüber außerdem mit der Histogrammfunktion der Kamera in Echtzeit kontrollieren.

Olympus µ 780
Olympus µ 780
Beim Fotografieren kann man eine Belichtungsautomatik nutzen oder eines der 22 Aufnahmeprogramme auswählen, das für typische Fotosituationen entsprechende Parameter-Zusammenstellungen bereithält. Die zuschaltbare Schattenaufhellung soll die Bilder besser aussehen lassen.

Die Verschlusszeiten rangieren von 4 bis 1/2000 Sekunden. Neben der automatischen Weißabgleich-Funktion und einigen voreingestellten Farbtemperaturen ist eine Korrekturfunktion integriert.

Olympus µ 780
Olympus µ 780
Für den Einsatz bei dunklem Umgebungslicht bietet die Kamera eine maximale Empfindlichkeit von ISO 1600. In Folge sollen maximal 3,9 Bilder pro Sekunde und 12 Bildern hintereinander bei mittlerer Auflösung aufgenommen werden können. Bei voller Auflösung reduziert sich der Wert auf 1,1 Bilder pro Sekunde.

Die Olympus µ 780 verfügt über eine Videofunktion und zeichnet die Filme bei 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro samt Ton Sekunde auf. Die Aufnahmelänge wird durch die Größe der eingesetzten xD-Picture-Card begrenzt, durch die der 15 MByte große, interne Speicher erweitert wird.

Für den Anschluss an den PC verfügt die 99,6 x 55,1 x 24 mm große µ 780 über einen USB-2.0-Anschluss. Ohne Akku und Speicherkarte soll sie laut Hersteller 125 Gramm wiegen. Das Gehäuse ist nach IEC 529 IPX4 wasserfest.

Olympus plant, die µ 780 ab Ende April 2007 für rund 350,- Euro auf den Markt zu bringen.


eye home zur Startseite
The Duke 09. Mai 2007

Na das war doch mal fachlich fundiert! :)

digicamclub.de 06. Mär 2007

Tja, ISO 1600... bei den letzten Olys der mju-Reihe war das Rauschverhältnis dermaßen...

Technikfreak 05. Mär 2007

wieso im Berich steht doch 2007 ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel