Abo
  • Services:
Anzeige

Wissenschaftler entdecken fast rein schwarzes Material

Nanoröhrchen sorgen für minimale Reflexion von Licht

In den USA haben Forscher des "Rensselaer Polytechnic Institute" (RPI) ein neues Verfahren entwickelt, das sich für minimal reflexive Beschichtung von Oberflächen eignet. So behandelte Gegenstände strahlen fast kein einfallendes Licht mehr ab, und das über das gesamte Spektrum.

Laut dem in den US-Bundesstaaten New York und Connecticut beheimateten RPI hat das neue Material einen Brechungsindex von 1,05, was der niedrigste bisher erreichte Wert für einen festen Gegenstand wäre. Der Brechungsindex von Luft liegt bei 1,00029, nur ein perfektes Vakuum kann 1,0 erreichen. Da das neue Material - zu dem nur recht vage Angaben vorliegen - Licht kaum ablenkt oder verlangsamt, können die einfallenden Wellen beim Austritt sehr genau ausgerichtet werden.

Anzeige

Nanoröhrchen im 45-Grad-Winkel (Bild: RPI)
Nanoröhrchen im 45-Grad-Winkel (Bild: RPI)
Das geschieht über exakt im Winkel von 45 Grad ausgerichtete Nanoröhrchen aus Silizium, deren Dicke und Länge das RPI aber noch nicht verriet. Sie sollen sich auf verschiedenen Trägermaterialien anbringen lassen, für ihre bisherigen Versuche verwendeten die Wissenschaftler Aluminium-Nitrid, das in der Halbleiterfertigung gut zu handhaben ist.

Kaum Reflexion (Bild: RPI)
Kaum Reflexion (Bild: RPI)
Als mögliche Anwendungsgebiete des neuen Materials sehen die Forscher vor allem Entspiegelungen, die aber nicht nur für Displays sinnvoll wären. Auch die Leistung von Solarzellen oder Leuchtdioden soll sich mit der Beschichtung deutlich steigern lassen. Das nebenstehende Bild zeigt von oben nach unten die Reflexion von Licht auf Körpern aus Aluminium, Silizium, Aluminium-Nitrid und dem neuen Material.

In einer Pressemitteilung spricht das RPI davon, mit seiner Entdeckung tatsächlich "alle Wellenlängen" auch bei einem Einfall aus "allen Winkeln" absorbieren zu können. In der März-Ausgabe der Zeitschrift "Nature Photonics" wollen die Wissenschaftler um Professor Fred Schubert ihre Erfindung genauer vorstellen.


eye home zur Startseite
Izorg 16. Aug 2008

Scheint gefunden zu sein :-)

tha_specializt 27. Jan 2008

"Absorption" der Moleküle, hm? Also Kernfusion? Chemische Reaktion? Unreifes auf-der...

starbbb 04. Apr 2007

Unsichtbar ist nicht gleich Transparent!! Ihr habt da nen kleinen Denkfehler drin. Mit...

Michael - alt 07. Mär 2007

Also falls es jemand interessieren sollte, Schnee ist für Infrarot Schwarz. Wäre es nicht...

Michael - alt 07. Mär 2007

Das ist ein viel zu vereinfachtes Modell. Mann kann sie nämlich nicht abbremsen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  3. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 229,99€
  3. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: 800¤ für ne GraKa?

    NommisLP | 21:52

  2. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49

  3. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 21:48

  4. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    thinksimple | 21:48

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    mambokurt | 21:47


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel