Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard

E-510 und E-410 mit Live-View und 10-Megapixel-Sensor

Olympus erweitert sein Kamera-Portfolio um zwei neue Modelle des Four-Thirds-Systems. Die neue E-510 mit 10-Megapixel-Sensor und mechanischem Bildstabilisator wartet unter anderem mit "Live View" auf und zeigt das Objekt schon vor dem Auslösen auf einem 6,4 cm großen LCD an. Die E-410 setzt auf eine kompakte Bauweise und geringes Gewicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank des im Kameragehäuse integrierten Bildstabilisators kann Olympus' Spiegelreflexkamera E-510 auf Stabilisatoren in den Objektiven verzichten. Dank "Live View" kann das Motiv direkt über das 6,4 cm große LCD auch ohne auszulösen betrachtet werden. Das verwendete HyperCrystal-LCD ist halbdurchlässig und nutzt eine Hintergrundschicht, die Licht von externen Quellen reflektiert, was die Lesbarkeit in heller Umgebung verbessert.

Inhalt:
  1. Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard
  2. Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard

Dabei steht die Live-View-Funktion, die Olympus schon früher digitalen Spiegelreflex-Kameras bot, beim automatischen (AF) und beim manuellen (MF) Fokussieren zur Verfügung. Vergleichsweise bescheiden nimmt sich die Serienbild-Funktion aus: Sie schafft drei Bilder pro Sekunde, aber nur sieben Aufnahmen im RAW-Modus passen in den Puffer-Speicher.

Olympus E-510
Olympus E-510

Darüber hinaus soll die Kamera mit ihren zahlreichen manuellen Einstelloptionen glänzen. Die Licht- und Farbeinstellungen lassen sich wie auch die Belichtungs- und Weißabgleichskorrektur direkt auf dem LCD überprüfen. Darüber hinaus bietet eine Histogramm-Funktion die Möglichkeit einer präzisen Belichtungskontrolle. Auch automatische Belichtungsreihen mit jeweils drei Aufnahmen im Weißabgleichs- bzw. Belichtungsmodus und fünf Bilder im Fokus-Modus werden unterstützt. Hinzu kommen 18 voreingestellte Aufnahmemodi, darunter Makro sowie xD-Panorama und Farbmodi wie Schwarz-Weiß-Filter. Die Lichtempfindlichkeit legt die Kamera automatisch zwischen ISO 100 und ISO 1600 fest.

Ihre Bilder speichert die E-510 auf CompactFlash- und xD-Picture-Karten. Zudem ist ein USB-2.0-Anschluss vorhanden. Die Kamera verfügt auch über einen "Supersonic Wave Filter", um den neuen MOS-Sensor mit 10 Megapixeln von Staub zu befreien. Zudem ist ein Blitz mit Leitzahl 10 integriert. Mit einer Akkuladung sollen sich etwa 650 Aufnahmen machen lassen, wobei der Kamera-Body allein 460 Gramm auf die Waage bringt. Die Maße der Kamera liegen bei 136 x 91,5 x 68 mm.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter Anwenderunterstützung (m/w/d)
    CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG, Lensahn bei Lübeck
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in KI-bezogene Themen im Bereich Digital Public Services
    Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin
Detailsuche

Die Olympus E-510 soll im Juli 2007 für 799,- Euro auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Alexa
Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
Artikel
  1. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  2. Eero Pro 6: Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro
    Eero Pro 6
    Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro

    Beim Eero 6 Pro-Modell gibt es Netzwerkanschlüsse und alle Komponenten haben einen Zigbee-Hub - anders als beim WLAN-Mesh Eero 6.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /