Abo
  • Services:

Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard

E-510 und E-410 mit Live-View und 10-Megapixel-Sensor

Olympus erweitert sein Kamera-Portfolio um zwei neue Modelle des Four-Thirds-Systems. Die neue E-510 mit 10-Megapixel-Sensor und mechanischem Bildstabilisator wartet unter anderem mit "Live View" auf und zeigt das Objekt schon vor dem Auslösen auf einem 6,4 cm großen LCD an. Die E-410 setzt auf eine kompakte Bauweise und geringes Gewicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank des im Kameragehäuse integrierten Bildstabilisators kann Olympus' Spiegelreflexkamera E-510 auf Stabilisatoren in den Objektiven verzichten. Dank "Live View" kann das Motiv direkt über das 6,4 cm große LCD auch ohne auszulösen betrachtet werden. Das verwendete HyperCrystal-LCD ist halbdurchlässig und nutzt eine Hintergrundschicht, die Licht von externen Quellen reflektiert, was die Lesbarkeit in heller Umgebung verbessert.

Inhalt:
  1. Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard
  2. Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard

Dabei steht die Live-View-Funktion, die Olympus schon früher digitalen Spiegelreflex-Kameras bot, beim automatischen (AF) und beim manuellen (MF) Fokussieren zur Verfügung. Vergleichsweise bescheiden nimmt sich die Serienbild-Funktion aus: Sie schafft drei Bilder pro Sekunde, aber nur sieben Aufnahmen im RAW-Modus passen in den Puffer-Speicher.

Olympus E-510
Olympus E-510

Darüber hinaus soll die Kamera mit ihren zahlreichen manuellen Einstelloptionen glänzen. Die Licht- und Farbeinstellungen lassen sich wie auch die Belichtungs- und Weißabgleichskorrektur direkt auf dem LCD überprüfen. Darüber hinaus bietet eine Histogramm-Funktion die Möglichkeit einer präzisen Belichtungskontrolle. Auch automatische Belichtungsreihen mit jeweils drei Aufnahmen im Weißabgleichs- bzw. Belichtungsmodus und fünf Bilder im Fokus-Modus werden unterstützt. Hinzu kommen 18 voreingestellte Aufnahmemodi, darunter Makro sowie xD-Panorama und Farbmodi wie Schwarz-Weiß-Filter. Die Lichtempfindlichkeit legt die Kamera automatisch zwischen ISO 100 und ISO 1600 fest.

Ihre Bilder speichert die E-510 auf CompactFlash- und xD-Picture-Karten. Zudem ist ein USB-2.0-Anschluss vorhanden. Die Kamera verfügt auch über einen "Supersonic Wave Filter", um den neuen MOS-Sensor mit 10 Megapixeln von Staub zu befreien. Zudem ist ein Blitz mit Leitzahl 10 integriert. Mit einer Akkuladung sollen sich etwa 650 Aufnahmen machen lassen, wobei der Kamera-Body allein 460 Gramm auf die Waage bringt. Die Maße der Kamera liegen bei 136 x 91,5 x 68 mm.

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss, Dortmund, Mannheim
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Die Olympus E-510 soll im Juli 2007 für 799,- Euro auf den Markt kommen.

Olympus mit zwei neuen DSLRs im Four-Thirds-Standard 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

demon driver 05. Mär 2007

http://www.olympus-global.com/en/news/2007a/nr070305edeve.cfm Wenn Sensor und/oder...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /