Abo
  • Services:

Xbox 360: Größere Speicherkarten für größere Spiele

Xbox Live Arcade wird weiter ausgebaut - Microsoft sucht Entwickler

Nun hat Microsoft offiziell bestätigt, dass über Xbox Live Arcade zum Download angebotene Xbox-360-Spiele fortan einen größeren Umfang haben dürfen als bisher. Damit auch Besitzer von Spielekonsolen ohne Festplatte zum Zuge kommen, wurde zudem eine größere Speicherkarte angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher durften Xbox-Live-Arcade-Spiele laut Microsoft nicht größer als 50 MByte sein. Da bereits deutlich umfangreichere Spiele angekündigt wurden, darunter etwa "Wing Commander Arena" (EA/Gaia Industries), gibt es bereits seit einigen Monaten Spekulationen über ein Anheben des Limits, was Microsoft aber offiziell nicht kommentieren wollte. Nun verkündete das Unternehmen, dass die zum Download angebotenen Xbox-360-Spiele nun bis zu 150 MByte groß sein dürfen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln, München
  2. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main

Damit das für Xbox-360-Geräte ohne angesteckte 20-GByte-Festplatte nicht zum Problem wird, hat Microsoft nun auch die bereits erwartete größere Speicherkarte angekündigt. Sie bietet 512 MByte Speicherkapazität, während die bisherige offizielle Speicherkarte nur 64 MByte bot. Die "512 MB Memory Unit" für die Xbox 360 soll weltweit ab 3. April 2007 erhältlich sein - auf den ersten Karten soll "Geometry Wars: Retro Evolved" von Bizarre Creations zu finden sein. Bisher wurde nur der US-Preis genannt, der bei 49,99 US-Dollar liegen soll, die 64-MByte-Variante sinkt laut Hersteller zeitgleich von 39,99 auf 29,99 US-Dollar.

Anlässlich der in dieser Woche in San Francisco stattfindenden Game Developers Conference will Microsoft einige von Partnern entwickelte Xbox-Live-Arcade-Spiele demonstrieren, darunter das Musikspiel "Boom Boom Rocket" (EA/Bizarre Creations), das Minigolf-Spiel "3D Ultra Minigolf Adventures" (Sierra Online/Wanako Games), das Puzzle-Spiel "Eets: Chowdown" (Klei Entertainment), das Weltraum-Ballerspiel "Jetpac Refuelled" (Microsoft/Rare) - die modernisierte Version eines Klassikers aus dem Jahre 1983 - und das Flipper-Spiel "Pinball FX" (ZEN Studios).

Um auch unabhängige Entwickler für die Xbox 360 und den Vertrieb über Xbox Live Arcade zu gewinnen, hat Microsoft nun den Software-Umfang des kostenpflichtigen XNA Creators Club erweitert und einen bis zum 2. Juli 2007 laufenden Wettbewerb unter dem Motto "Dream-Build-Play" ausgerufen. Dem Entwickler des besten Spiels winkt ein Publishing-Vertrag für Xbox Live Arcade. Teilnehmer müssen das kostenlose XNA Game Studio Express (Microsoft) inklusive Torque X (GarageGames) nutzen. Die Gewinner werden am 13. August 2007 auf dem Microsoft Gamefest 2007 in Seattle präsentiert. Das erste mit XNA Game Studio Express entwickelte Spiel nennt sich "Schizoid" (Torpex Games) und soll im Laufe des Jahres 2007 kommerziell auf Xbox Live Arcade starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

meta 06. Mär 2007

Ja, bei Project Gotham Racing 3 scheint das der Fall zu sein. Außerdem kann man bei den...

Pappnasenbär 06. Mär 2007

RTL2 ist ein Sender. WdW ist eine Produktion der WDW Studios. WAS WDW produziert ist...

derKlaus 06. Mär 2007

Das wäre doch auch nix anderes als das allerorts zu bekommende Simpsons-Schach oder...

FranUnFine 05. Mär 2007

Hat mit der Festplatte aber relativ wenig bis überhaupt nichts zu tun.

pinguin 05. Mär 2007

besser wäre ratsam.


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
    Nasa-Teleskop
    Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

    Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
    2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
    3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

      •  /