VMWare unterstützt auch DirectX unter MacOS X

Snapshots, verbesserte Netzwerkunterstützung und Vorbereitung auf Leopard

VMWare hat eine zweite Beta seiner Virtualisierungssoftware für MacOS X mit Namen Fusion veröffentlicht. Diese wartet mit neuen Funktionen auf, unter anderem sollen auch Windows-Spiele mit Hardware-Beschleunigung virtualisiert ausgeführt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta 2 von VMWare Fusion enthält eine noch als experimentell gekennzeichnete 3D-Unterstützung. Einzelne Spiele, die das nicht mehr ganz aktuelle DirectX 8.1 nutzen, laufen unter Windows XP mit Service Pack 2 in einer virtuellen VMWare-Maschine.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT Service Desk (m/w/d)
    Verti, Teltow
  2. Requirements Engineer / Senior Systemingenieur (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Ebenfalls neu ist eine Snapshot-Funktion, mit der sich eine virtuelle Maschine zu einem früheren Status zurückführen lässt. Läuft etwas in einer virtuellen Maschine falsch, so kann auf diesem Weg ein früherer funktionierender Zustand wiederhergestellt werden.

Darüber hinaus wurde die Netzwerkunterstützung verbessert, für die primäre Netzwerkschnittstelle wird nun automatisch ein Bridge eingerichtet. Auch wird WLAN alias Airport nun vollständig unterstützt, was auch für virtuelle Maschinen hinter einer NAT-Firewall gilt. Dabei werden nun bis zu zehn virtuelle Netzwerkschnittstellen unterstützt.

Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista soll besser mit der Beta 2 von Fusion umgehen und die VMWare-Tools, die virtuelle Gäste um zusätzliche Funktionen erweitern, gibt es nun ebenfalls für den neuen Windows-Spross.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.02.2023, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hinzu kommen kleine Verbesserungen, die in den Release Notes aufgelistet sind, darunter auch erste Vorbereitungen auf MacOS X 10.5 alias Leopard, das noch nicht erschienen ist. Hier spricht VMWare aber von einer noch experimentellen Unterstützung. Die finale Version von Fusion soll aber in jedem Fall unter der fertigen Version von Leopard laufen.

Unter vmware.com kann die Beta 2 von VMWare Fusion heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /