Abo
  • Services:

Online-Ablasshandel für P2P-Sünder

US-Musikindustrie kassiert im Voraus

Der Verband der US-Musikindustrie, RIAA, hat eine Website freigeschaltet, auf der man gegen Zahlung einer Entschädigung ein Verfahren wegen illegaler Nutzung von P2P-Netzwerken einstellen lassen kann. Die Zahlung kann "mit Scheck oder Kreditkarte (MasterCard, Visa und Discovery)" vorgenommen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter www.P2PLawsuits.com gibt es seit Anfang März 2007 eine zeitgemäße Möglichkeit zum Ablasshandel. Sie richtet sich an alle US-Bürger, die von der RIAA informiert wurden, dass gegen sie ein Verfahren wegen illegaler Nutzung von Filesharing-Börsen geführt werden soll. Hier können betroffene Nutzer das Verfahren noch vor Einreichung der Klage gegen freiwillige Zahlung einer Entschädigung einstellen lassen. Dazu gibt man in das entsprechende Online-Formular die Fallnummer ein, die per Post ins Haus gekommen ist, und folgt anschließend den Anweisungen des Buchungssystems. Nachdem man den "Rechtsstreit" online beigelegt hat, erhält man ordnungsgemäß eine Quittung.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Für den Fall, dass die beschuldigten P2P-Nutzer kurzfristig nicht über ausreichende finanzielle Reserven verfügen sollten, bietet die RIAA gemäß ihren FAQs an, "Teilzahlungen über einen gewissen Zeitraum in Betracht zu ziehen". Minderjährige werden darauf hingewiesen, dass es erforderlich ist, dass "ein Elternteil oder eine Aufsichtsperson den Beilegungsprozess begleitet und unterzeichnet".

Zur weiteren Aufklärung über die Details des US-Urheberrechts wird auf www.MusicUnited.org verwiesen. Dort kann man unter anderem erfahren, dass "Kopieren ohne Zustimmung der Rechteinhaber Diebstahl von Musik ist und gegen das Gesetz verstößt". Nicht erwähnt werden hingegen gesetzliche Ausnahmebestimmungen, die das Kopieren unter bestimmten Umständen erlauben.

Im ersten Moment könnte man vermuten, dass es sich bei P2Plawsuits.com um einen Scherz handelt. Doch die Suche nach dem Besitzer der Domain bestätigt, dass diese Domain am 23. Januar 2007 für die Recording Industry Association of America (RIAA) eingetragen worden ist. Das Angebot zum Online-Ablasshandel ist also ernst gemeint. Ob vergleichbare Websites demnächst auch in Europa eröffnet werden sollen, ist nicht bekannt. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Engels 15. Mär 2007

solange er auf die quelle verweist, ok. und wovon leben die künstler in china? bestimmt...

Marx 15. Mär 2007

Das schöne an o.g. Sachen ist, daß man sie mit wenig Aufwand vervielfältigen kann... M...

hoessler 06. Mär 2007

hier gehts nicht mal unbedingt darum, auf eine klage zu verzichten. die anmeldung...

WaRuM 05. Mär 2007

..*das* nenne ich zumindest merkwürdig. Da würde ich tatsächlich eine gesicherte...

Bibabuzzelmann 04. Mär 2007

Oder es sind zu viele Leute und man hat das Klagen satt lol Naja, vieleicht meinen sie es...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /