Privatmaßnahmen gegen Mobilfunkwellen nicht steuermindernd

Grenzwerte dürfen nicht überschritten werden

Abschirmungen und Dämmungen gegen Mobilfunkwellen sind nicht steuerlich absetzbar. Dies hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (Az: 2 K 1047/05) entschieden. Eine Frau aus dem Raum Koblenz hatte in ihrer Einkommenssteuererklärung etwa 38.500 Euro für Schutzmaßnahmen als außergewöhnliche Belastung geltend machen wollen. Das Finanzamt akzeptierte die Argumentation nicht.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Klägerin verwies darauf, dass sie auf viele chemische Einflüsse besonders empfindlich reagiere, heißt es in einer dpa-Meldung. Sie hatte sich zunächst vergeblich gegen die Errichtung einer Mobilfunkanlage in etwa 70 Metern Entfernung zu ihrem Haus gewehrt. Da dies nichts half, ließ sie in dem Gebäude professionelle Abschirmvorrichtungen einbauen. Kurz nach der Inbetriebnahme der Handymasten bescheinigte ihr ihre Hausärztin eine Blutdruckkrise und eine akute Bindehautentzündung.

Stellenmarkt
  1. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Das Finanzamt holte ein Gegengutachten beim Gesundheitsamt ein, das zu dem Schluss kam, dass bei Einhaltung der Grenzwerte keine Gefahr für die Gesundheit bestehe. Weitere Untersuchungen kamen zu ähnlichen Ergebnissen. Weiter hat das Gericht darauf verwiesen, dass es sich beim Mobilfunk um einen physikalischen, nicht um einen chemischen Einfluss handele.

Das Gericht gab dem Finanzamt mit seinem Urteil Recht. Solange keine gegenteiligen wissenschaftlich gesicherten und aktuellen Erkenntnisse vorlägen, könne eine Gesundheitsgefährdung durch Mobilfunkwellen nicht unterstellt werden. Zumindest gilt das dann, wenn die offiziellen Grenzwerte eingehalten werden. Ein Zusammenhang zwischen den gesundheitlichen Problemen der Frau und den Strahlen sei außerdem nicht von einem Amtsarzt nachgewiesen worden.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hirnforscher 05. Mär 2007

Nein, das hätte ich mir nicht sparen können. Wer glaubt Ost und West sei identisch, der...

Blar 04. Mär 2007

Da du wahrscheinlich schon am ersten Arbeitstag darauf hingewiesen wirst, dass du keine...

Hirnforscher 02. Mär 2007

Würde ich erst lesen und dann antworten! http://www.zeit.de/zeit-wissen/2006/05/Handy...

sx1 02. Mär 2007

Ja, es gibt genügend Leute, die Kopschmerzen & Co. von Handymasten bekommen haben, die...

neutro 02. Mär 2007

Man sollte die Ängste der Menschen schon ernst nehmen, auch wenn sich manche schon etwas...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /