Abo
  • Services:
Anzeige

PlayStation-Team kann wieder friedlich vibrieren (Update)

Rechtsstreit zwischen Immersion und Sony Computer Entertainment beendet

Der in den USA geführte Rechtsstreit zwischen dem Konsolenhersteller Sony Computer Entertainment und dem auf Eingabegeräte-Technik spezialisierten Unternehmen Immersion ist beendet. Nun sollen die Möglichkeiten für eine Integration von Immersions Force- und Touchfeedback-Technik in PlayStation-Produkte ergründet werden, wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung heißt.

Immersion-Chef Victor Viegas zeigte sich erfreut, den Streit nun hinter sich lassen zu können. Das Unternehmen hatte Sony Computer Entertainment vorgeworfen, unerlaubt Immersions Technik in seinen Controllern für PlayStation-2-Konsolen verwendet zu haben. Sony wies die Vorwürfe bisher stets zurück.

Anzeige

Allerdings verzichtete Sony auch auf Vibrationstechnik in seinen PlayStation-3-Controllern - mit dem Hinweis darauf, dass sich die Forcefeedback-Technik nicht mit den Lage- und Bewegungssensoren im neuen Controller vereinbaren ließe. Sony-Konkurrent Nintendo hat es bei den Controllern für die Wii-Konsole hingegen hinbekommen, sowohl Sensoren als auch eine Vibrationsfunktion zu koppeln.

Beide Unternehmen reden in ihrer Pressemitteilung von einer Einigung vor Gericht. Nun muss Sony - laut Bloomberg - 97,2 Mio. US-Dollar Schadensersatz inkl. Zinsen, 30,6 Mio US-Dollar als rückwirkende Zahlung für Lizenzen der letzten 2 Jahre sowie in Quartals-Raten bis Ende 2009 weitere 22,5 Mio US-Dollar an Lizenzgebühren zahlen.

Im Rahmen der geschlossenen geschäftlichen Vereinbarung kann Sony Computer Entertainment laut Viegas fortan erweiterte Vibrationsfunktionen "zum Vorteil der PlayStation-Gaming-Community" in künftige Produkte integrieren. Der Immersion-Chef hofft, dem PlayStation-Team bald technische Vorschläge für die Integration in neue Produkte machen zu können.

Diese kann Sony Computer Entertainment auch durchaus gebrauchen, wenn es gilt, die in die Jahre gekommene PlayStation 2 und die noch sehr hochpreisige PlayStation 3 besser gegen Nintendos günstige Familienkonsole Wii positionieren zu können. Immerhin hat Nintendo mit seinem Wii-Controller-Konzept derartig viel Aufsehen erregt, dass es trotz Sonys Singstar- und Buzz-Produkten vermutlich eher Nintendo zuzuschreiben ist, dass Konsolenunterhaltung nun zum Mainstream gezählt werden kann.

Kazuo Hirai, seines Zeichens Chef von Sony Computer Entertainment, gibt sich zuversichtlich: "Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Immersion aufregende neue Wege zu finden, um unseren Kunden die größten und besten Gameplay-Erfahrungen zu liefern. Wir sind sehr begeistert von der neuen Partnerschaft mit Immersion und dem Potenzial von neuen und innovativen Produkten, die ihre Technik beinhalten."


eye home zur Startseite
Alter Mann 05. Mär 2007

Ruckeln, Wackeln, Vibrieren ... so weit so gut, das ist immerhin ein Anfang. Erfindet...

jojojij2 05. Mär 2007

Sony hat großmaulig bei der PS3 gesagt, das Vibration keiner braucht und es kaum ein...

moepus 04. Mär 2007

...der aber eben weniger emulieren kann als der chip.

Hotohori 03. Mär 2007

Ich wette die nächste News dazu wird lauten: "Sony und Immersion finden neuartige...

TheOne 02. Mär 2007

das zumindest hat phil harisson vor ein paar tagen gesagt. wird die ps3 jetzt eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ista Deutschland GmbH, Essen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 1,49€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Was passiert wenn der nachträglich patentiert?

    H4ndy | 15:51

  2. Re: Sieht ja chic aus

    ibsi | 15:50

  3. Re: Was ich denk und was ich tu ...

    JTR | 15:46

  4. Re: Letzteres also Reichweite x4?

    keböb | 15:45

  5. Re: Abwärtskompatibelität Xbox One Spiele

    textless | 15:45


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel