Sony bringt Walkman mit Video-Abspielfunktion

2-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Sony nutzt seinen Markennamen Walkman jetzt auch für einen mobilen Videoabspieler. Der NW-A800 kommt allerdings nicht mit Kassetten, sondern zeitgemäß mit eingebautem Flash-Speicher auf den Markt und kann außer MPEG4-Videos (MPEG-4 SP und AVC Baseline) auch MP3- und WMA sowie AAC und ATRAC-Musikformate wiedergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Sony NW-A800 ist mit einem 2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln ausgerüstet, das mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist. Das Gerät ist mit einem Speichervolumen von 2, 4 oder 8 GByte und einigen Farbstellungen erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  2. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
Detailsuche

Der Video-Walkman misst ca. 88 x 44 x 9 mm und trägt damit dicker auf als ein Apple iPod nano, dessen Konkurrent er auf Grund des Flash-Speichers und des Displays sein dürfte. Das Gewicht liegt bei 53 Gramm. Neben Videos kann er auch Standbilder in Form von JPEGs anzeigen.

Der eingebaute Akku soll im reinen Musikbetrieb pro Ladung ungefähr 30 Stunden lang reichen. Für den Player gibt es optional ein Netzteil, eine Dockingstation und einen Bluetooth-Sender.

Der Sony Walkman NW-A800 soll ab Mai 2007 in Deutschland erhältlich sein. Die 2-GByte-Version soll rund 180,- Euro kosten, die Version mit 4 GByte ist für 230,- Euro erhältlich und das Spitzenmodell mit 8 GByte kostet 300,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


finchkind 01. Mai 2007

was hat denn nano an videofunktionen und farbbildschirm zu bieten? nichts? stimmt.

sudo411 03. Mär 2007

Hab mir einen GP2X gekauft und bin im siebten Himmel, nicht nur für Video, Audio und...

Kutscher 02. Mär 2007

Also mein Sony Ericsson W950i kann das alles problemlos und hat vollkommen ausreichende...

Mr. T. 02. Mär 2007

Sony steuert immer öfter am Markt vorbei. Erst BD, dann die Europe-last Politik...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /