Abo
  • Services:

Gestenreiche virtuelle Schuh-Anprobe ohne 3D-Brille

Fingerzeige werden mit Stereokamera gefilmt, Füße mit Schuhbildern beklebt

Adidas hat in Paris in seinem Flagstore auf der Avenue des Champs Elysées eine virtuelle Schuh-Anprobe eingerichtet, die mit einem Spiegelsystem arbeitet, die die Schuhe dem Käufer virtuell anzieht. Zur Benutzung ist weder eine spezielle 3D-Brille noch ein Eingabegerät notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,

Kunden können mit dem "virtuellen" Spiegel verschiedene Schuhmodelle anprobieren, ohne die Paare wechseln zu müssen. An einem Bildschirm navigieren sie per Fingergesten durch die Produktpalette.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das System wurde vom Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik (HHI) in Berlin entwickelt. Eine Kamera zeichnet Füße und Beine des Kunden auf und zeigt diese als Videoszene auf dem Bildschirm. In dieses Bild werden die verschiedenen Schuhmodelle eingespielt.

"Dank am HHI entwickelter 3D-Bildverarbeitungstechniken ist die Software so schnell, dass sie den Bewegungen des Kunden in Echtzeit folgen kann", so Jürgen Rurainsky, einer der Entwickler des virtuellen Spiegels. Auf einer Präsentationsfläche werden in Bildern und kurzen Filmen Schuhe und Kleidung des Sportherstellers vorgestellt.

Zur Navigation wird kein Touchscreen oder Ähnliches verwendet - der Benutzer steuert berührungslos durch die Menüs. Der Finger kann dabei 80 cm Abstand zum Bildschirm haben - der Kunde muss nur auf die gewünschten Bereiche deuten. Die Position des Fingers im Raum wird mit Hilfe einer Stereokamera ermittelt, die an der Zimmerdecke angebracht ist. Damit wird auch die Zeigerichtung erfasst und ausgewertet.

"Unser Ziel für beide Präsentationsflächen war zu zeigen, dass man sich ohne zusätzliche Technik wie einem Datenhandschuh oder einer 3D-Brille in der virtuellen Welt bewegen kann.

Die Systeme werden auf der CeBIT vom 15. bis 21. März 2007 in Hannover in Halle 9, Stand B36 gezeigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

huahuahua 07. Mär 2007

Na na na, fahr'mal einen Gang 'runter. Hier geht es nicht um den perfekten Sitz und...

huahuahua 07. Mär 2007

Na, das ist doch mal was! Abgesehen von dieser Schuhanprobe eröffnet das Verfahren doch...

SirFartALot 02. Mär 2007

*ROFLMAO* YMMD! :D

Hans_Solo 02. Mär 2007

na dann wirds aber zeit... hatte heute morgen schon meinen ersten koffeinschock ;)

wiZ-art 02. Mär 2007

Und ich dachte immer, es sei primaer wichtig, dass die Schuhe bequem sind und man gut...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /