Abo
  • Services:

Dreamfall Chapters - The Longest Journey wird fortgesetzt

Funcom erwähnt Episodenspiel und sogar ein später folgendes Online-Spiel

Ragnar Tornquist von Funcom hatte in seinem Blog schon angekündigt, dass in Kürze mit einer großen Neuigkeit zu rechnen sei. Nun ist die Katze aus dem Sack und Fans von "The Longest Journey" (2000) und "Dreamfall" (2006) können sich freuen, denn die stimmungsvolle Adventure-Serie wird nun offiziell fortgesetzt - in Episodenform, doch das ist nicht die einzige Überraschung.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom Longest-Journey- und Dreamfall-Erfinder Tornquist gab es zwar noch keinen großen Kommentar zur offiziellen Funcom-Pressemitteilung, doch diese beinhaltet selbst schon einige interessante Infos. So wird die erste Entwicklungsphase des Episodenspiels "Dreamfall Chapters" teilweise mit finanzieller Unterstützung vom norwegischen Film-Fonds finanziert. Damit soll dann die Kerntechnik für die reine Online-Distribution von Episodeninhalten erforscht und entwickelt werden sowie die Basis für die spätere Vorproduktionsphase von Dreamfall Chapters entstehen.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

"Das reine Online-Geschäftsmodell ist eine natürliche Evolution von Funcoms Strategie. Mit Hilfe der Forschung will Funcom zudem neue Wege finden, um den Markenwert von 'The Longest Journey' auszubauen, während gleichzeitig die Chance zur Piraterie verringert wird", heißt es in der Funcom-Pressemitteilung. Bei dem Dreamfall-Nachfolger in Episodenform soll es dabei nicht bleiben, sogar über ein reines Online-Spiel wird nun offen nachgedacht: "Während Funcom versucht, sein bereits etabliertes geistiges Eigentum zu stärken, steigt auch das Potenzial für ein zukünftiges 'The Longest Journey' MMO."

Trond Arne Aas, CEO of Funcom, zeigt sich erfreut über die Unterstützung durch die norwegische Regierung. Für das Vertrauen werde man ein modernes Adventure-Spiel mit besonderen Qualitäten liefern, so das Versprechen. Auch Dreamfall hat bereits von dem norwegischen Film-Fonds profitiert. Obwohl das 2006 für PC und Xbox 1 veröffentlichte Action-Adventure recht gut, aber auf Grund seiner Abkehr vom reinen Point-and-Click-Adventure nicht ohne Kritik aufgenommen wurde, hat sich das Spiel nicht so gut verkauft wie gewünscht. Seit kurzem ist es aber auch über Valves Spiele-Download-Dienst Steam für PC erhältlich und die Verkäufe gewannen laut Tornquist wieder an Fahrt.

Alle Folgen von "Dreamfall Chapters" werden zuerst als reine Online-Inhalte geliefert, später könnten sie laut Funcom in gesammelter Form auch in den Handel kommen - sowohl für Konsolen als auch PCs. Dreamfall Chapters wird da beginnen, wo die Geschichte von Dreamfall zur Enttäuschung der Fans abrupt endete - und soll die Sage letztlich zu einem "beeindruckenden Ende" führen. Mehr will der Publisher derzeit noch nicht über "Dreamfall Chapters" verraten, es lohnt sich aber voraussichtlich, weiterhin das Blog von Ragnar Tornquist zu beobachten.

Nachtrag vom 5. März 2007, 11:30 Uhr:
Mittlerweile hat Tornquist eine lange Liste von Fragen, Vorschlägen, Kritik und Sorgen beantwortet - allerdings eher auf humorvolle Art. Wer auf mehr Informationen zu Dreamfall Chapters wartet, müsse sich lange gedulden, so der Funcom-Mitarbeiter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inferno Blu-ray Steelbook für 6,99€ und Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs King's...
  2. 16,99€ + 3,49€ Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (u. a. NieR Automata für 20,99€ und Dead in Vinland für 12,49€)
  4. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)

Jamie 28. Mär 2008

da ist das spiel schon seit 2006 draußen und nun sind schonwieder 2 jahre vergangen ohne...

develin 05. Mär 2007

Das ist doch Schmarn. Klar kann das passieren. Passiert aber bei "Vollversionen" auch...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /