Abo
  • Services:
Anzeige

Fernsehen streamen im Heimnetz und über das Internet

Pinnacle stellt Hardware- und Softwarelösung PCTV To Go vor

Nach Sony, Hauppauge und anderen bietet nun auch Pinnacle eine kombinierte Hard- und Softwarelösung zum Empfang des heimischen Fernsehprogramms über das eigene Netzwerk und das Internet. Die "Pinnacle PCTV To Go" enthält allerdings selbst keinen Fernseh-Tuner, sondern digitalisiert das Bild vom Videorekorder oder einer Set-Top-Box.

PCTV To Go Wireless
PCTV To Go Wireless
So lassen sich Lieblingssendungen laut Pinnacle überall dort verfolgen, wo ein PC im Hause steht. Die Fernsteuerung der per Scart angeschlossenen analogen Bildquellen erfolgt über den integrierten "Infrarot-Blaster" - so lässt sich von unterwegs auch der digitale Videorekorder programmieren. Dies ermögliche ein "orts- und zeitversetztes Betrachten" von Fernsehsendungen aus den zu Hause verfügbaren TV-Quellen, wirbt Pinnacle.

Anzeige

Anschlüsse der WLAN-Version
Anschlüsse der WLAN-Version
Das digitalisierte Video kann als MPEG-2-Stream von bis zu fünf PCs im Heimnetzwerk empfangen werden. Passwortgeschützt kann über eine Breitband-Internetanbindung auch von unterwegs auf den Stream zugegriffen werden, der dann allerdings im weniger Bandbreite benötigenden MPEG-4-Format gehalten ist.

PCTV To Go LAN
PCTV To Go LAN
Nach Anschluss der Hardware an eine beliebige TV-Quelle gilt es, die Windows-Software auf der Installations-CD zu starten. Sie übernimmt die Einbindung von PCTV To Go in das Heimnetzwerk und die Konfiguration der Fernbedienung für die TV-Quellen. Dazu gibt es auch noch die Möglichkeit, per heimischen Media-Center-PC aufgezeichnete Sendungen über das Internet als Stream zu betrachten.

Pinnacle PCTV To Go ist dem Hersteller zufolge ab Mitte März 2007 in zwei Versionen erhältlich: Die WLAN-Version für 249,- Euro fügt sich entweder in das vorhandene Funknetzwerk ein, kann aber auch dazu verwendet werden, ein neues WLAN aufzubauen. Die Anwender schließen dazu einfach ihr Breitband-Internetmodem auf der Rückseite der "PCTV To Go Wireless Box" an. Die LAN-Version (PCTV To Go LAN) für 199,- Euro lässt sich mit dem vorhandenen Netzwerk-Router verbinden.

Nachtrag vom 1. März 2007, 14:00 Uhr:
Pinnacle hat auf Nachfrage der Redaktion bestätigt, die Preise vertauscht zu haben. Natürlich kostet die LAN-Version weniger als die WLAN-Version des Geräts, im Artikel wurde das entsprechend verändert.


eye home zur Startseite
Paranoiaa 09. Mär 2007

Pfft, selber schuld, wenns Vista nutzt. Kannst ja gleich ne freiwillige DNS-Probe bei...

Rangid 02. Mär 2007

Na ja, es geht ja nicht um die eher minimalen Kosten, es geht darum wie man mit der...

fantasius 02. Mär 2007

Du hast meinenn Beitrag nicht verstanden, sonst hättest Du so etwas nicht geschrieben...

Bibabuzzelmann 01. Mär 2007

Schnell anmache und gucke....das internet ist gefährlich *g

iGlotze 01. Mär 2007

über das Internet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. EWE AG, Oldenburg, Bremen
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Jessica Barker im Interview: "Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
Jessica Barker im Interview
"Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
  1. JoltandBleed Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software
  2. IP-Kameras Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut

München: Tschüss Limux, hallo Chaos!
München
Tschüss Limux, hallo Chaos!
  1. Limux-Ende München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau
  2. Limux-Ende Münchner Stadtrat stimmt für Windows-Migration
  3. Limux-Rollback Kosten für Windows-Umstieg in München bleiben geheim

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi
Hywind Scotland
Windkraft Ahoi
  1. Viking Link Dänemark baut längstes Unterwasserstromkabel

  1. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05

  2. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Frank... | 00:54

  3. Re: Völlig nutzlos ohne Display.

    blaub4r | 00:30

  4. Re: Grandioser Artikel

    emdotjay | 00:25

  5. Re: Netzabdeckung ist ein schlechter Witz

    sofries | 00:22


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel