Abo
  • Services:
Anzeige

Atoolo - Internet-Desktop mit 1 GByte Speicher

Web-Desktop mit Online-Textverarbeitung, Kalender und Adressbuch

Mit Atoolo startet ein Online-Dienst, der am treffendsten mit Internet-Desktop umschrieben wird. Atoolo umfasst 1 GByte Speicher und präsentiert sich in einer Desktop-Oberfläche, die modernen Betriebssystemen ähnelt. Dies umfasst eine einfache Online-Textverarbeitung, einen Kalender und ein Adressbuch. Der aus Deutschland stammende Dienst befindet sich derzeit im Beta-Test und wird auch später kostenlos nutzbar sein.

Atoolo
Atoolo
Durch die optische Anlehnung an herkömmliche Desktop-Oberflächen sollen selbst Computerlaien schnell mit dem Online-Service Atoolo umgehen können. Atoolo umfasst eine einfache Online-Textverarbeitung, die grundlegende Bearbeitungsfunktionen kennt, aber alle Daten in einem proprietären Dateiformat ablegt. Weitere Exportformate gibt es ebensowenig wie die Möglichkeit, andere Office-Formate einzulesen.

Anzeige

Das Online-Adressbuch von Atoolo kennt ebenfalls keine Im- und Exportformate, so dass alle Adressdaten manuell eingetragen werden müssen. Dies gilt auch für den Online-Kalender, mit dem sich Termine verwalten lassen. Direkt eingebunden sind die Google-Dienst Videosuche und die lokale Suche Google Maps.

Atoolo
Atoolo
Der Funktionsumfang von Atoolo soll ständig erweitert werden. Nach Anbieterangaben sind derzeit Checklisten, Bildergalerien sowie Werkzeuge zur Bildbearbeitung in Planung. Wann diese Funktionen in Atoolo integriert werden, ist noch nicht bekannt.

Auf www.atoolo.com können sich Interessierte kostenlos anmelden. Noch befindet sich der Dienst im Beta-Test. Auch nach Abschluss wird der Dienst gratis angeboten, da sich dieser über Werbeeinblendungen finanziert.


eye home zur Startseite
para 01. Mär 2007

ja genau, woher wissen wir ob du nicht ein spion bist? ;-)

TuxOS 01. Mär 2007

Auf http://www.cosmopod.com gibts nen online Linux KDE Desktop mit Open-Office + Gimp...

BluePeer 28. Feb 2007

da kann ich mich nur anschließen ^^ atoolo is naja nicht dreck aber uninteressant fehlen...

Hans Schmucker 28. Feb 2007

Das ADoc Format ist einfach eine HTML Datei mit ner anderen Endung... bei den anderen...

burton 28. Feb 2007

Ich hab mich mit Fakename und web.de trash adresse angemeldet. Keine persönlichen Daten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. (heute u. a. PC- und Konsolenspiele reduziert, Sandisk-Speicherprodukte, Logitech-Produkte...

Folgen Sie uns
       


  1. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  2. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  3. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  4. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  5. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  6. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  7. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  8. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  9. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  10. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    Spaghetticode | 09:52

  2. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    henry86 | 09:52

  3. Re: Für welche Leistung wird sowas dimensioniert?

    Terence01 | 09:51

  4. Re: Warum nicht in Google Fotos?

    Dino13 | 09:50

  5. Re: Eine Mitteilung bekommt man aber natürlich...

    VDSLKasten | 09:48


  1. 09:27

  2. 08:43

  3. 08:00

  4. 07:33

  5. 07:18

  6. 19:10

  7. 18:55

  8. 17:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel