Abo
  • Services:
Anzeige

BackupHDDVD - Quellcode von Sourceforge verschwunden

Hacker vermelden dennoch weitere Erfolge

Während Hacker versuchen, den AACS-Kopierschutz von Blu-ray Disc und HD-DVD Stück für Stück auszuhebeln, bleibt auch die Filmindustrie nicht untätig: Sourceforge.net hat den Quellcode für das Tool BackupHDDVD wieder offline genommen.

Ein Nutzer im Doom9-Forum wurde von Sourceforge informiert, dass sie eine entsprechende Aufforderung ("DMCA Takedown Notice") für BackupHDDVD bekommen haben, die befolgt wurde. In der Community ging entsprechend die Diskussion um alternative Verteilmethoden für den Quellcode los; vorgeschlagen wurden Filesharing-Netze oder Download-Server wie Rapidshare.

Anzeige

Das Ende 2006 im Quellcode veröffentlichte BackupHDDVD und sein Anfang 2007 vorgestelltes Pendant BackupBluRay kopieren mit Hilfe von aufgespürten HD-DVD-Schlüsseln die hochauflösenden Filme unverschlüsselt auf die Festplatte. Beide Tools stammen vom Hacker "muslix64" - teilweise mit Hilfe von "Janvitos" - und wurden mittlerweile von der Community verfeinert, um etwa Schlüssel von einer Online-Datenbank auszulesen.

AACS selbst ist weiterhin nicht geknackt, allerdings haben sich die kommerziellen Wiedergabe-Programme für Windows als Schwachstelle erwiesen. Die verschiedenen Schlüsselsorten konnten unverschlüsselt im Speicher von PCs entdeckt werden, die Analyse der Speicherabbilder ist jedoch recht aufwendig. Deshalb denkt Hacker "Arnezami" bereits darüber nach, ob es nicht helfen würde, eine Software zu entwickeln, die ein Speicherabbild automatisch nach einem "Private Key" durchsuchen kann, so dass sich jeder an der Suche beteiligen kann.

Ende Februar 2007 gab es eine neue Erfolgsmeldung seitens der Hacker: Der Doom9-Nutzer "ATARI Vampire" vermeldete, einen "(Sub-) Device Key" aufgespürt zu haben, der WinDVD 8 zuzuordnen sei und ebenfalls im Speicherabbild zu finden war. Arnezami bestätigte dies im Doom9-Forum. Die AACS-Device-Keys dienen dazu, eine Wiedergabe-Software oder eine Hardware gegenüber einer HD-DVD oder Blu-ray-Scheibe zu authentifizieren und ihnen das Abspielen der verschlüsselten Inhalte zu ermöglichen.

Mittlerweile ist mit AnyDVD HD auch eine kommerzielle Software erhältlich, von der einige Doom9-Nutzer annehmen, dass sie einen Device-Key von PowerDVD 6.5 nutzt, um an die Daten auf HD-DVDs heranzukommen und sie unverschlüsselt auslesen zu können. Die auf Antigua beheimatete Firma Slysoft hat sich bisher nicht dazu geäußert, wie AnyDVD HD genau funktioniert - nur dass nicht das Verfahren von BackupHDDVD genutzt werde.


eye home zur Startseite
develin 01. Mär 2007

Eine leicht schraege Argumentation waere, dass man verschluesselte HD scheiben ohne ein...

DexterF 28. Feb 2007

Da hätten sie für lau eine Analyse bekommen, wie scharf wer auf welches Format ist, aber...

ctec 28. Feb 2007

Ich nehm mal an, dass funktioniert mit so wie die asymetrische verschlüsslung von GPG...

Ranjid-IT 28. Feb 2007

Ich dachte Quelltext wäre ein Art der freien Meiungsäußerung und könne nicht zensiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Goodwheel GmbH, Soest
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  2. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)
  3. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) + Rabattaktionen bei Microsoft...

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    Test_The_Rest | 07:42

  2. Re: Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires...

    sTy2k | 07:34

  3. Re: Icon mit Zahl

    Flyns | 07:34

  4. Re: die liste geht nur bis S

    Kakiss | 07:32

  5. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel