Microsoft reagiert auf VMwares Vorwürfe

"Whitepaper enthält mehrere Missverständnisse"

In einem Whitepaper greift VMware Microsofts Lizenzpolitik an, die beispielsweise die Nutzung kostenloser Images mit Virtualisierungslösungen von Drittherstellern verhindert. Es handele sich hierbei um einige Ungenauigkeiten und Missverständnisse, heißt es nun dazu von Microsoft.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VMware wirft Microsoft in dem Whitepaper insgesamt sieben Punkte vor, die die freie Wahl der Kunden einschränken würden. Unter anderem geht es dabei um Microsofts Support, der nur Premium-Level-Kunden Unterstützung beim Einsatz von Microsoft-Anwendungen innerhalb einer virtuellen Maschine anbietet. Aber auch diverse kostenlos angebotene Images, die nicht mit anderen Virtualisierungslösungen genutzt werden dürfen bzw. sich in diesen sogar selbst deaktivieren, führt VMware als Beispiele für Microsofts Lizenzpolitik an, die den freien Einsatz von Virtualisierungsprodukten verhindern würde.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  2. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
Detailsuche

Der Branchendienst CNet zitiert nun Mike Neil, Generalmanager Virtualisierung bei Microsoft, nach dessen Angaben VMwares Whitepaper einige Ungenauigkeiten und Missverständnisse enthält. Microsoft glaube, die Bestimmungen seien fair und würden Partnern und Kunden genügend Spielraum gewähren. Microsoft wolle hochwertige Unterstützung für Kunden bieten, die Virtualisierung einsetzen und man arbeite mit anderen Firmen zusammen, um ein Maximum an Interoperabilität zu gewährleisten.

Auch EMC - VMwares Mutterkonzern - sei ein langjähriger Partner und man werde auch weiterhin mit EMC und VMware zusammenarbeiten, so Neil. Ferner ist er der Auffassung, die Missverständnisse könnten direkt zwischen den beiden Firmen ausgeräumt werden.

Warum beispielsweise nur die teuren Windows-Vista-Varianten laut Lizenzbedingungen innerhalb virtueller Maschinen laufen dürfen, verteidigt Neil damit, dass Virtualisierung noch eine recht neue Technik ist. Diese sei noch nicht sicher genug, um von vielen Kunden eingesetzt zu werden und die meisten Kunden seien noch nicht bereit für Virtualisierung. Sobald die Akzeptanz steige, werde man auch neue Lizenzbedingungen entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anton Huber 22. Aug 2007

Man siehe dazu http://support.microsoft.com/kb/897615/de

Knubbelkeks 01. Mär 2007

Ok, das hat keinen Zweck, ich bin zu nieder fuer Dich. Have a nice day. *verbeug*

Captain 28. Feb 2007

solange es die gleiche Hardware ist, wird da nichts passieren, da du ja immer noch den...

AlgorithMan 28. Feb 2007

warum haben die denn dann windows 95, 98, ME, XP, XP+SP1 raus gebracht?

Captain 28. Feb 2007

Home virt. darf man, antwortete mir zumindest der M$ Kundendienst: https://forum.golem.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Wochenrückblick: Big Macs
    Wochenrückblick
    Big Macs

    Golem.de-Wochenrückblick M1 Max Macs und mehr Pixel: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /