Abo
  • Services:
Anzeige

QSC schreibt erstmals schwarze Zahlen

Umsatzanstieg 2006 um 35 Prozent auf 262,5 Millionen Euro

Um rund 35 Prozent auf 262,5 Millionen Euro konnte QSC seinen Umsatz 2006 steigern. Im vierten Quartal konnte QSC zudem erstmals ein positives Konzernergebnis erwirtschaften.

Die höchsten Zuwachsraten erzielte das Unternehmen im Geschäft mit Wiederverkäufern; der Umsatz stieg hier auch infolge des erfolgreichen Starts der Vermarktung von DSL-Leitungen durch Wholesale-Partner wie HanseNet und freenet um 115 Prozent auf 65,4 Millionen Euro. Starke Zuwächse prägten ebenfalls die Segmente Großkunden und Geschäftskunden; bei Großkunden erhöhte sich der Umsatz 2006 um 27 Prozent auf 65,5 Millionen Euro, bei Geschäftskunden um 31 Prozent auf 75,5 Millionen Euro. Damit erzielte QSC im abgelaufenen Geschäftsjahr bereits knapp 80 Prozent seiner Umsätze in den strategischen Segmenten Großkunden, Geschäftskunden und Wiederverkäufer.

Anzeige

Dabei steigerte QSC sein EBITDA-Ergebnis auf 21,0 Millionen Euro nach 5,8 Millionen Euro im Jahr 2005. Das Konzernergebnis verbesserte sich zwar, unter dem Strich bleibt aber ein Minus von 6,7 Millionen Euro. Allerdings konnte QSC im vierten Quartal 2006 erstmals ein positives Konzernergebnis auf Quartalsebene von 1,4 Millionen Euro erwirtschaften; der Umsatz belief sich im gleichen Zeitraum auf 83,1 Millionen Euro, das EBITDA-Ergebnis auf 9,3 Millionen Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. 39,99€ (Release am 16. März)
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  2. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  3. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  4. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  5. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  6. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  7. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  8. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  9. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  10. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    southy | 18:42

  2. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Ugly | 18:41

  3. Re: Hab das v30...

    Benjamin_L | 18:34

  4. Re: Zu teuer für das was drin ist, zu billig für...

    Schnarchnase | 18:32

  5. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    motzerator | 18:28


  1. 18:00

  2. 17:15

  3. 16:41

  4. 15:30

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:18

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel