Abo
  • IT-Karriere:

GPS für Fotoaufnahmen zum Nachrüsten

Jobo photoGPS

Die Jobo AG wird als Aussteller auf der PMA in Las Vegas ein System vorstellen, mit dem man die GPS-Daten in die EXIF-Informationen von Digitalfotos schreiben kann. Das photoGPS getaufte System soll es so ermöglichen, die Fotos bspw. auf Landkarten anzuordnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Jobo photoGPS zeichnet kontinuierlich GPS-Daten auf, wozu auch die Uhrzeit gehört. Zusammen mit der Aufnahmezeit, die Digitalkameras in die EXIF-Daten schreiben, lässt sich so auch ohne direkte Verbindung von GPS und Kamera anhand der Zeitstempelvergleiche feststellen, wo das Foto gemacht wurde. Dazu muss die Uhr in der Kamera natürlich richtig gehen.

Jobo PhotoGPS
Jobo PhotoGPS
Stellenmarkt
  1. Hitachi Automotive Systems Europe GmbH, Schwaig-Oberding (Raum München)
  2. Interhyp Gruppe, München

Die GPS-Daten werden vom Jobo photoGPS dann in die EXIF-Daten geschrieben, wo sie auch von anderer Software ausgelesen werden können, um sie beispielsweise auf einer Landkarte anzuordnen. Auch Mesh-Ups von FlickR und Googlemaps nutzen die Daten, um die Fotos zu lokalisieren.

Das Jobo photoGPS soll voraussichtlich ab Sommer 2007 zu einem Preis von 149,- erhältlich sein. Weitere technische Details teilte der Hersteller noch nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)

Frabi 10. Dez 2007

Das Jobo photoGPS kann auch direkt mit der Kamera kombiniert werden über den Blitzschuh...

der_adam 20. Mär 2007

Hat da jemand was, wo man Bilder mit GPS-Daten hochladen kann und diese dann auch dort...

d43M0n 01. Mär 2007

Mich würden da auch Erfahrungen interessieren, ich hab nur auf die Schnelle bei Froogle...

meta 28. Feb 2007

Hm, das Problem liesse sich in absehbarer Zeit auch mit Shätzung lösen lassen: der GPS...

Geist 28. Feb 2007

Bin auch zufrieden mit dem Teil! 4 Wochen Thailand und immer schön ausgestellt wenn ich...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /