Abo
  • Services:

Dünnstes Handy-Display misst 0,74 Millimeter

Helligkeit liegt bei 300 Candela, die Auflösung beträgt 240 x 320 Pixel

Samsung hat ein 2,3 Zoll großes TFT-LCD-Panel vorgestellt, das nur noch 0,74 mm dick sein soll. Damit wäre es 0,05 mm dünner als das derzeit flachste auf dem Markt verfügbare Display, das 0,79 mm misst. Samsung will die Flachdisplays in seinen Handymodellen der Ultra-Edition einsetzen, die der Hersteller von Ausgabe zu Ausgabe immer flacher baut.

Artikel veröffentlicht am , yg

Das 0,74 mm dünne LCD weist eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln auf und soll eine Helligkeit von 300 Candela liefern. Um die flachere Bauweise zu ermöglichen, hat Samsungs Mobile-Display-Team Bauteile wie das Light Guide Panel und das Glassubstrat überarbeitet. Dadurch konnte das Display dünner gefertigt werden.

Außerdem will Samsung die Massenproduktion für 1,29 Millimeter dünne Display-Module im zweiten Quartal 2007 starten. Derzeit produziert Samsung Displays mit 1,7 Millimeter Dicke.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

DrAgOnTuX 28. Feb 2007

1) hoffe ich das deine verallgemeinerung ein joke ist 2) ansonsten hoffe ich das du...

der kollege 27. Feb 2007

... dass dies endlich mal gesagt wurde! nachdem nunmehr 10 kg silikon auf den bahamas...

Monika_ 27. Feb 2007

Dass alles immer schmaler, kleiner wie auch immer wird? Ich hoffe, der Autor wechselt...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /