Microsoft kauft Suchmaschine für medizinische Informationen

Medstory bietet Patienten Zugang zu medizinischen Hinweisen

Microsoft hat das US-Unternehmen Medstory übernommen. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Suchmaschine für medizinische Informationen. Den Neuerwerb will Microsoft als strategischen Schritt verstanden wissen, eine breite Öffentlichkeit mit Medizin-Informationen zu versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie viel Geld Medstory Microsoft wert war, wurde nicht mitgeteilt. Medline richtet sich mit seinem Angebot vor allem an Patienten, die damit ein Recherchewerkzeug erhalten, das auf das Thema Gesundheit spezialisiert ist und deshalb besonders relevante Ergebnisse liefern soll. Aber auch Mediziner sollen davon angesprochen werden.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Chassis Controls (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  2. Data Governance Expert / Datenbank-Manager/in (w/m/d) mit SAP-Experience
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
Detailsuche

Nach einer Studie des "Pew Internet & American Life Project" suchen täglich alleine in den USA 8 Millionen Menschen online nach Gesundheitsinformationen. 53 Prozent davon gaben an, dass die dabei gewonnenen Informationen ihr Verhalten oder das von Dritten, bspw. das ihrer Kinder und Verwandten und Freunde beeinflussen. 22 Prozent der im Oktober 2006 Befragten waren mit den gefundenen Informationen allerdings nicht zufrieden.

Medstory wurde von Dr. Alain Rappaport gegründet, der auch das Softwareunternehmen Neuron Data (später Blaze Software) mitbegründete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AlgorithMan 27. Feb 2007

vielleicht will MS verhindern, dass ein wirkstoff gegen multiple sklerose (MS) bekannt...

Larifarius... 27. Feb 2007

ich wäre skeptisch, ms ist das ziel etlicher viren, hacker, cracker. welche konsequenzen...

debian benutzer 27. Feb 2007

Er meinte aber die Suche nach Symptomen. Eine Diagnose stellt man nicht mal eben...

deus-ex 27. Feb 2007

... von fast 30 Jahren schon zu sagen pflegte... "Informationen zu besitzen bedeutet Macht"



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /