Abo
  • Services:

T-Mobile zeigt HSDPA mit 7,2 MBit pro Sekunde

HSUPDA mit 1,4 MBit pro Sekunde im Upstream

T-Mobile hat Geschäftskunden und Partnern einen HSDPA-Download mit einer Datenrate von 7,2 MBit pro Sekunde präsentiert. Wann diese Geschwindigkeit generell in das HSDPA-Netz von T-Mobile integriert wird, hat der Bonner Telekommunikationsriese nicht verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Mobile gewährte nach eigener Aussage auch einen Ausblick auf HSUPA (High Speed Uplink Packet Access). Diese Weiterentwicklung von HSDPA erlaubt Bandbreiten von bis zu 1,4 MBit pro Sekunde im Upstream, um etwa Daten von einem Notebook oder Smartphone ins Internet zu laden. Die Datenrate von HSDPA mit 7,2 MBit pro Sekunde gilt nur für die Datenübertragung vom Netz zum Mobilfunkgerät.

Auf der CeBIT 2007 im März in Hannover will T-Mobile die schnellen Datenraten auch der Öffentlichkeit vorstellen. Auch Vodafone will sein HSDPA-Netz mit einem Downstream von 7,2 MBit pro Sekunde während der CeBIT 2007 vorstellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

MrD 01. Mär 2007

Wer hat was anderes behautet und was hat es mit dem Thema zu tun? Und was machst du mit...

Dilirius 28. Feb 2007

Uhhh ... dieses Telekom = T-Mobile ... ich glaube der Obermann würde dich verprügeln xD...

Dilirius 27. Feb 2007

Willst mich verarschen? Die Quasi-Flat kostet 59,95 (ich weiß es. Ich arbeite bei der...

H.U.I -Fan 26. Feb 2007

Verzeiht mir bitte den Grammatikfehler. Der letzte Satz sollte natürlich lauten...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /