Abo
  • Services:

Klage: Microsoft verstößt gegen die Marke "Office Live"

Office Live LLC hat Klage gegen Microsoft eingereicht

Gegen Microsoft wurde Klage eingereicht, weil der Softwarekonzern mit Office Live gegen geltendes Markenrecht verstößt. Das US-Unternehmen Office Live LLC habe die Marke im Februar 2001 eingetragen und verlangt in einer Klage, dass Microsoft die Marke nicht weiter verwendet. Hinter Microsofts Office Live stecken Online-Office-Anwendungen für Unternehmenskunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits im Dezember 2006 wurde Klage am Bezirksgericht von Kalifornien eingereicht. Auf Grund von Verhandlungen wurde die Klage bisher aber ausgesetzt. Erst wenn diese Verhandlungen scheitern, wird die Klage fortgeführt. Um offensichtlich mehr Druck auf Microsoft auszuüben, ging das Unternehmen Office Live LLC mit diesen Informationen an die Öffentlichkeit. Unter anderem heißt es bei BetaNews.com, dass der Kläger verlangt, dass Microsoft die Produktbezeichnung "Office Live" nicht länger verwendet. Der Konzern habe die entsprechende Marke bereits im Februar 2001 schützen lassen.

Gegenüber BetaNews.com gaben Microsoft und Office Live LLC sehr gegensätzliche Auffassungen wieder. Microsoft sieht den "live"-Anhang von Office als Äquivalent zu anderen Diensten, welche diesen Namenszusatz tragen. Damit begründet Redmond, dass es sich nicht um eine Markenrechtsverletzung handele. Zudem sei der Name Office von Microsoft bereits länger am Markt bekannt. Der Kläger betont hingegen, dass die Marke "Office Live" seit Jahren eingetragen ist und Microsoft mit dem Start seines Dienstes gegen eben dieses Markenrecht verstoßen habe. Nach Angaben des Klägers wurde Microsoft bereits im Februar 2006 darauf hingewiesen, dass das Produkt "Office Live" gegen Markenrechte verstößt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate kaufen
  4. 39,99€ statt 59,99€

OliverH 28. Feb 2007

Die Webseite des Unternehmens im Artikel ist officelive.net

OliverH 28. Feb 2007

Die "Schmarotzer" haben ein Produkt, das sie unter diesem Namen vertreiben, und das -da...

iggy 26. Feb 2007

Also ich verbinde nur MS-Office mit MicroSoft Dann gäbs noch - PROMT Office - Lexware...

graf porno 26. Feb 2007

Bei dem Streit um Office live, Vista oder auch iPhone muss ich mich ernsthaft fragen...

Ohje 26. Feb 2007

Vermutlich wäre es im Bereich OpenSource nicht passiert da man mit Verstand gesagt hätte...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /